Gehaltsspanne: Projektleiter/-in Bau in Deutschland

 
4.807 €
5.513 €
6.324 €
25%
50%
25%
  • 5.513 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 4.807 € (Unteres Quartil) und 6.324 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Projektleiter/-in Bau

 

Auf einer Baustelle müssen viele Dinge organisiert werden und eine Menge Handlungen laufen gleichzeitig ab. Projektleiter/-innen im Bau führen Bauprojekte durch und sorgen für einen reibungslosen Ablauf auf der Baustelle. Sie kalkulieren Kosten, beschaffen das benötigte Material, vereinbaren Termine mit Dienstleistern und kümmern sich um die Rechnungsstellung und die Rechnungsbegleichung. Häufig wird der Beruf des Bauleiters als Synonym für den Projektleiter verwendet. Bei größeren Baustellen kann es sein, dass die Stellen des Bauleiters und Projektleiters separat eingesetzt werden. Projektleiter sind in dem Fall, anders als der Bauleiter, meist schon in die frühe Planungsphase involviert.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Projektleiter/-in Bau

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Planung und Kontrolle

Projektleiter sind in erster Linie für die Koordination auf der Baustelle zuständig. Sie koordinieren die Vorgänge, die Architekten, Fachingenieure und alle weiteren Gewerke auf der Baustelle. Bevor es auf die Baustelle geht, starten sie mit der Kalkulation. Sie errechnen vor Baubeginn, was ein Projekt inklusive Personalkosten und den voraussichtlich benötigten Arbeitsstunden, den benötigten Baustoffen und Baumaterialien kosten könnte. Sie finden heraus, wo die Materialien am günstigsten sind und stellen den Kontakt zu Lieferanten, Unternehmen und Subunternehmen her. Sie vereinbaren Termine mit den Lieferanten und halten Rücksprache mit Genossenschaften, der Gewerbeaufsicht und den Ämtern. Sie planen den zeitlichen Ablauf und überlegen sich, welche Mitarbeitenden eingesetzt werden. Der Projektleiter ist die Schnittstelle zum Auftraggeber, bei möglichen Problemen in der Umsetzung aufgrund von beispielsweise Planungsfehlern ist er der erste Ansprechpartner. Projektleiter haben die Aufsicht über die Bauarbeiten, überprüfen die Qualität des gelieferten Materials und kontrollieren regelmäßig den Zwischenstand auf der Baustelle. Nach Fertigstellung des Bauprojektes rechnen sie die Leistungen ab, erstellen Schlussrechnungen und prüfen diese.

Die Arbeitsplätze einer Projektleiterin im Bau

Eine Projektleiterin im Bau arbeitet bei Bauunternehmen. Außerdem ist es möglich, dass sie bei Bauträgern arbeitet. Projektleiterinnen werden auch im Garten- und Landschaftsbau gesucht. Dort sind sie meistens im Büro tätig, statten hin und wieder aber auch der Baustelle einen Besuch ab, um sich einen Überblick von dem aktuellen Stand zu machen und diesen mit dem geplanten Zeitplan abzugleichen. Dabei kann es sein, dass sie auch bei schlechten Witterungsverhältnissen auf der Baustelle den Stand prüfen müssen.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Projektleiter/-in Bau
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 5.773 €
Bayern: 5.634 €
Berlin: 5.316 €
Brandenburg: 4.847 €
Bremen: 5.393 €
Hamburg: 5.681 €
Hessen: 5.734 €
Mecklenburg-Vorpommern: 4.740 €
Niedersachsen: 5.265 €
Nordrhein-Westfalen: 5.533 €
Rheinland-Pfalz: 5.459 €
Saarland: 5.353 €
Sachsen: 4.864 €
Sachsen-Anhalt: 4.809 €
Schleswig-Holstein: 5.208 €
Thüringen: 4.858 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Hoch arbeiten zum Projektleiter im Bau

Die meisten Projektleiter im Bau haben in der Regel eine dreijährige Ausbildung in einem Handwerksberuf absolviert. Die Ausbildung allein qualifiziert jemanden allerdings noch nicht zum Projektleiter. Um das nötige Wissen zu erlangen, sind Weiterbildungen nötig, wie zum Beispiel eine Meisterweiterbildung an einer entsprechenden Meisterschule oder eine Technikweiterbildung. Die Fachrichtung kann dabei selbst gewählt werden und reicht vom Techniker für Gebäudesystemtechnik über den Bautechniker bis hin zum Fachplaner für Energietechnik und Gebäudetechnik. Natürlich ist es auch möglich, sich über ein Studium weiterzubilden. Ein solider Grundstein, um zum Projektleiter im Bau aufzusteigen, wird mit den Studiengängen Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur oder Infrastrukturmanagement gelegt.

Die Eigenschaften einer Projektleiterin im Bau

Die Bauprojekte müssen in einer vorgeschriebenen Zeit fertiggestellt werden, dafür wird von den Projektleiterinnen strukturiertes und verantwortliches Handeln gefordert. Sie brauchen ein gutes Zahlenverständnis und einen sicheren Umgang mit Geld. Erfahrungen in der Haustechnik, Statik und Physik erleichtern die Arbeit. Ebenso verhindern die Kenntnisse der Rechtslage in der Baubranche und Architektur vor bösen Überraschungen. Projektleiterinnen motivieren ihr Team und treiben sie zu Bestleistungen an. Sie müssen aber auch selbst Teamwork beweisen, da sie mit vielen anderen Bereichen zusammenarbeiten. Die Aufgaben der Projektleiterin erfordern Organisationstalent und Durchsetzungsfähigkeit. Sie sind kommunikativ und bewahren auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
5.496 €
 
7–9 Jahre
4.980 €
 
3–6 Jahre
4.843 €
 
< 3 Jahre
4.742 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
6.187 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
6.089 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
5.714 €
 
< 100 Mitarbeiter
5.194 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Projektleiter/-in Bau

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden