Was verdient eigentlich ein …?
3.661 €
6.184 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 9.355 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für SEO-Consultant (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu SEO-Consultant per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

SEO-Consultant – Berufsbild

Ein SEO-Consultant ist Teil des Online-Marketings und beschäftigt sich damit, Internetseiten insofern zu optimieren, dass sie der Internetnutzer bei Suchmaschinen möglichst oft und gut finden kann. Als Berater in Sachen Suchmaschinenoptimierung – so könnte man die englischsprachige Berufsbezeichnung nämlich übersetzen – liegt sein Fokus auf der Unterstützung und Beratung von Kunden, in Abgrenzung zum SEO-Manager, der sich um dieselbe Thematik innerhalb eines Unternehmens kümmert.

Aufgaben im SEO-Consulting

Da SEO (Search Engine Optimization – Suchmaschinenoptimierung) erst durch Suchmaschinen – und damit auch erst mit dem Internet als Massenphänomen – Relevanz bekommen hat. Ist der Beruf des SEO-Consultants noch verhältnismäßig jung.

Als Berater entwickelt er gemeinsam mit dem Kunden oder zumindest unter Berücksichtigung der Anforderungen des Kunden eine SEO-Strategie. Dazu ist es zunächst notwendig, die aktuellen Gegebenheiten zu analysieren, ein sogenanntes SEO-Audit durchzuführen. Dabei schaut sich der Consultant u. a. an, ob und wie gut die Angebote des Kunden durch Nutzer bei Suchmaschinen gefunden werden, wie die Rankings seiner Internetseiten sind und vor allem, welche Probleme vorhanden sind. Diese Probleme gilt es nun durch Optimierungen zu lösen. Dazu plant der SEO-Consultant Maßnahmen, die er anschließend dem Kunden vorstellt und empfiehlt. Wichtig ist dabei auch, den Kunden zu führen sowie ihn und dessen möglicherweise bereits vorhandene SEO-Strategie stets weiterzuentwickeln.

Neben Kundenführung und strategischer Beratung kümmert sich der SEO-Consultant auch um betriebswirtschaftliche oder kaufmännische Aufgaben wie Angebotserstellung, Projekt-Controlling etc.

Wie wird man SEO-Consultant?

Die Berufsbezeichnung SEO-Consultant ist nicht geschützt, theoretisch kann sich also jeder, der eine gewisse Interneterfahrung hat und damit Geld verdienen möchte, so nennen. Tatsächlich haben jedoch nur ausgemachte Experten, die neben reichlich Interneterfahrung auch Fachkenntnisse in den Bereichen Technik und Content sowie im Speziellen auf dem Gebiet der Suchmaschinen vorweisen können, eine realistische Chance, erfolgreich als SEO-Berater tätig zu sein.

Bisher gibt es keinen konkreten Ausbildungsweg, der von SEO-Beratern erwartet wird. Informationstechnische und Betriebswirtschaftliche Studiengänge mit Marketing-Fokus haben sich vielfach als guter Einstieg in diesen Berufszweig erwiesen, aber auch ein geistes- oder naturwissenschaftliches Studium ist eine Möglichkeit. Empfehlenswert ist, sich während des Studiums bereits mit Suchmaschinen, deren Technik und Funktionsweisen zu beschäftigen. Das Fachwissen stellt sich in der Regel erst über die Berufserfahrung ein, kann aber teilweise auch durch verschiedene Fort- und Weiterbildungen gefördert werden.

Wo und wie arbeiten SEO-Consultants?

SEO-Berater können selbstständig bzw. freiberuflich ihre Dienste anbieten oder als Angestellter eines Unternehmens andere Unternehmen und Freiberufler beraten. Es gibt spezielle SEO-Agenturen oder in Kommunikationsagenturen spezielle SEO-Abteilungen, die SEO-Consulting betreiben.

Bewährt hat sich auch die Kombination aus Marketing- und Werbeexpertise mit spezifischen Internetkenntnissen. So bieten immer mehr Werbeagenturen, die früher ihre Dienstleistungen ausschließlich auf den Gebieten der traditionellen Werbung in TV, Rundfunk und Printmedien oder als PR- Service angeboten haben, auch SEO-Dienste an.

Für Agenturen und Kunden gleichermaßen erfolgversprechend sind Verträge, bei denen eine permanente SEO-Betreuung vereinbart wird. Dies umfasst nach der Analyse und ersten Optimierung der Rankings bei wichtigen Suchmaschinen, in allererster Linie Google, ein anschließendes, in regelmäßigen Abständen wiederholtes Monitoring. Wird dabei festgestellt, dass die erreichte Platzierung wieder verloren wurde, werden entsprechende neue Optimierungsmaßnahmen entwickelt und umgesetzt. Auf diese Weise kann der Kunde die Wahrscheinlichkeit erhöhen, stets auf einem der vorderen Plätze bei Suchmaschinen gelistet zu sein. Dies bringt ihm nachweislich ein größeres Interesse bei potentiellen Kunden ein und sorgt für ein erfolgreicheres Business. Für die Agenturen ergibt sich aus diesen Aufträgen eine sichere Auslastung und ein vereinfachtes Arbeiten, weil ständig der Kundekontakt gehalten wird.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt SEO-Consultant
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen