Gehaltsspanne: Wirtschaftspsychologe/-in in Deutschland

 
4.198 €
4.753 €
5.382 €
25%
50%
25%
  • 4.753 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 4.198 € (Unteres Quartil) und 5.382 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Wirtschaftspsychologe/-in

 

Als Wirtschaftspsychologe bzw. Wirtschaftspsychologin ist man darauf geschult, Verhaltensmuster von verschiedenen wirtschaftlich handelnden Gruppen zu erforschen. Das heißt, dass man beispielsweise das Verhalten von Verbrauchern, Haushalten, Führungskräften oder Unternehmen untersucht und anhand der Ergebnisse Maßnahmen und Konzepte erstellt, die dann helfen, das gewünschte Ziel, wie z. B. eine größere Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens, zu erreichen.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Wirtschaftspsychologe/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Aufgabenfeld – auswerten, analysieren, optimieren

Um Aussagen zu Arbeitsabläufen, Verbraucherverhalten oder anderen Prozessen treffen zu können, bewerten Wirtschaftspsychologen diese, führen Umfragen durch oder lassen sie sich beispielhaft präsentieren. So können sie Möglichkeiten zur Optimierung erfassen. In einem Unternehmen würde das beispielsweise verschiedene Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen oder eine neue Struktur der Führung bedeuten. Aber auch schon in dem Recruitingsystem bzw. der Personalauswahl können Verbesserungsvorschläge getroffen werden.

Ein Wirtschaftspsychologe, der im Bereich Marketing, Werbung und PR arbeitet, kann mit einem entsprechenden Team neue Konzepte ausarbeiten, nachdem er durch Marktforschungsprojekte das Konsumverhalten analysiert und ausgewertet hat.

In der wissenschaftlichen Forschung untersuchen Wirtschaftspsychologen das Verhalten von Menschen im ökonomischen Umfeld und veröffentlichen Forschungsergebnisse dazu. Weiterhin unterrichten sie Studierende in diesem Fachbereich an Hochschulen.

Mögliche Arbeitsplätze und Einsatzgebiete

Wirtschaftspsychologen arbeiten hauptsächlich in der Markt- und Medienforschung sowie in der Unternehmensberatung und an Universitäten beziehungsweise Forschungseinrichtungen. Außerdem können sie – entsprechende Abteilungen vorausgesetzt – für Unternehmen der verschiedensten Branchen, Verbände und Organisationen beschäftigt sein.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Wirtschaftspsychologe/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 4.977 €
Bayern: 4.857 €
Berlin: 4.583 €
Brandenburg: 4.179 €
Bremen: 4.650 €
Hamburg: 4.898 €
Hessen: 4.943 €
Mecklenburg-Vorpommern: 4.087 €
Niedersachsen: 4.540 €
Nordrhein-Westfalen: 4.770 €
Rheinland-Pfalz: 4.706 €
Saarland: 4.616 €
Sachsen: 4.193 €
Sachsen-Anhalt: 4.146 €
Schleswig-Holstein: 4.490 €
Thüringen: 4.189 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Ausbildung und Voraussetzungen: Wege in die Wirtschaftspsychologie

Um als Wirtschaftspsychologe tätig sein zu können, wird der Abschluss in einem einschlägigen grundständigen Studium wie z. B. Psychologie oder Wirtschaftspsychologie vorausgesetzt.

Als Wirtschaftspsychologe sollte man das Coaching und die Kundenberatung, bzw. -betreuung beherrschen, sowohl Kenntnisse in der Sozialpsychologie als auch der Personalentwicklung besitzen und weiterhin Kenntnisse in der Kommunikationspsychologie haben. Hilfreich ist es, wenn man zudem noch das Controlling, die Bildungsberatung, die Mediation und Statistik beherrscht. Auch die Arbeits- und Betriebssoziologie sollte einem nicht fremd sein, wie auch das Projektmanagement und das Erstellen von Fachpublikationen.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
4.958 €
 
7–9 Jahre
4.510 €
 
3–6 Jahre
4.369 €
 
< 3 Jahre
4.262 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
5.373 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
5.087 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
4.922 €
 
< 100 Mitarbeiter
4.686 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Wirtschaftspsychologe/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden