News
Hier finden Sie von Markttrends, Experteninterviews bis hin zu Studien alles rund um die Themen Gehalt, Ausbildung und Beruf.
Zur Newsübersicht

Was verdient man als Erzieher?

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Kategorie: Berufe & Gehälter
19.03.2012

Nachdem man die Schule abgeschlossen hat, muss man sich für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden. Natürlich kann man viele Berufe als Basis-Ausbildung wählen und später mit einem Studium erweitern. Wichtig ist hier, dass man nach einem Studienabschluss bessere Verdienstmöglichkeiten hat, als nach einer normalen Ausbildung. Grund dafür ist, dass man besser qualifiziert ist. Und dennoch kann man oftmals nicht sehr viel verdienen, auch wenn man ein Studium abgeschlossen hat. So verdient man zum Beispiel als Erzieher, der das Studium abgeschlossen hat und nicht nur eine Ausbildung gemacht hat, gerade mal 20 899 Euro als Einsteiger in Mecklenburg-Vorpommern.

Mit den Jahren mehr verdienen:

Allerdings muss man sagen, dass man ohnehin als Einsteiger weniger verdient, als langjähriger Mitarbeiter. Das ist unabhängig von der Branche, in der man arbeitet. So verdient man eben auch als Erzieher oder Erzieherin mehr, wenn man schon einige Jahre Berufserfahrung besitzt. In Mecklenburg-Vorpommern verdient man circa 10 100 Euro mehr nach den Jahren. Möchte man noch mehr verdienen, muss man drüber nachdenken, in ein anderes Bundesland zu ziehen. Denn selbst als Einsteiger im Beruf verdient man in Hessen zum Beispiel ganze 27 114 Euro. Doch hier ist es dementsprechend schwer, eine freie Stelle zu bekommen.

Weitere Faktoren für das Nettogehalt

Und doch kann es sein, dass man zum Beispiel in NRW oder Hessen wohnt, wo man sehr viel mehr verdient als in Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern, und trotzdem ein geringeres Gehalt bekommt, als zum Beispiel in Berlin oder Brandenburg.

Das liegt zum einen daran, ob man ledig ist, Kinder hat und wie man krankenversichert ist. Dann sind in den neuen Bundesländern die Löhne zwar niedriger, aber auch die Lebensunterhaltskosten. Das bedeutet schlichtweg, dass man weniger bekommt, aber auch weniger ausgeben muss, was bei den anderen Bundesländern nicht zutrifft.

Geschrieben von

(0)
Danke für Ihre Bewertung!
Zur Newsübersicht
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen