Was verdient eigentlich ein …?
5.273 €
12.206 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 492 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Finanzberater/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Finanzberater/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Finanzberater/-in – Berufsbild

Ein Finanzberater berät Privatkunden, Selbstständige und Gewerbetreibende in finanziellen Angelegenheiten. Dafür analysiert ein Finanzberater zunächst die Gesamtfinanzsituation seiner Kunden. Ermittelt vorhandenes Kapitalvermögen, bereits laufende Versicherungen und existierende Verbindlichkeiten. Aus den analysierten Daten erstellt ein Finanzberater ein Konzept für seine Kunden und errechnet einen eventuellen Bedarf an beispielsweise Versicherungen oder anderen Absicherungen. Auf Wunsch vermittelt ein Finanzberater seinen Kunden passende Produkte.


Die Anforderungen an den Beruf des Finanzberaters liegen allerdings nicht ausschließlich in seinen beruflichen Kenntnissen. Denn der erste Kontakt mit Kunden ist entscheidend und sie sehen nicht auf den ersten Blick die beruflichen Qualifikationen des Finanzberaters, sondern sein Erscheinungsbild. Deshalb sind gute Umgangsformen, ein gepflegtes Aussehen und ein offenes Auftreten genauso wichtig im Beruf des Finanzberaters wie seine beruflichen Kenntnisse. Zum Finanzberater kann man sich mittels einer Weiterbildung qualifizieren. Die Fortbildung wird in unterschiedlichen Formen angeboten.

Je nach Institut - in der die Weiterbildung zum Finanzberater angeboten wird - kann in Vollzeit, Teilzeit oder berufsbegleitend die Fortbildung absolviert werden. In der Weiterbildung werden unter anderem Kenntnisse der Betriebswirtschaft vermittelt, Bank- und Versicherungsprodukte kennengelernt und der richtige Kundenkontakt näher gebracht. Die Gesamtdauer der Weiterbildung zum Finanzdienstleister umfasst insgesamt 370 Stunden. Zugangsvoraussetzungen für die Fortbildung sind eine abgeschlossene Ausbildung zur Bankkauffrau/mann, Immobilienkauffrau/mann oder zum Kaufmann für Versicherungen.

Branchenähnliche Ausbildungen sind ebenfalls zulässig. Weist man einen entsprechenden Nachweis über eine einschlägige Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren nach, dann ist eine Zulassung auch möglich.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Finanzberater/-in

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen