Gehaltsspanne: Fachwirt/-in für Finanzberatung in Deutschland

 
3.102 €
3.490 €
3.926 €
25%
50%
25%
  • 3.490 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.102 € (Unteres Quartil) und 3.926 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Fachwirt/-in für Finanzberatung

 

Fachwirtinnen und Fachwirte für Finanzberatung, kurz auch Finanzfachwirtinnen bzw. Finanzfachwirte, bieten finanzielle Beratungen für Unternehmen, Privatpersonen und Selbstständigen an. Sie analysieren die wirtschaftliche Situation ihrer Klientinnen, bewerten ihre finanziellen Ziele und vermitteln ihnen passende Produkte. Außerdem entwickeln sie Finanzierungskonzepte und beurteilen die Bonität von Kunden.

Verwandte Berufe sind Finanzassistentin, Fachberater für Finanzdienstleistungen, Asset-Managerin, Baufinanzierungsberater, Finanzberaterin, Finanzierungsspezialist oder Kauffrau für Versicherungen und Finanzen.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Fachwirt/-in für Finanzberatung

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Aufgaben als Fachwirt für Finanzberatung

Fachwirte für Finanzberatung kümmern sich um die finanzielle Beratung von Geschäftskunden und Privatpersonen. Die Analyse der wirtschaftlichen Situation bildet die Grundlage für ihre Arbeit. Hierzu bewerten sie das Anlagevermögen und Kapitalvermögen ihrer Kunden sowie bestehende Verbindlichkeiten und Versicherungen. Diese Informationen nutzen sie im Beratungsgespräch für die Identifikation von Zielen und geeigneten Produkten. Fachwirte für Finanzberatung beurteilen die Wünsche ihrer Auftraggeber und stellen ihnen passende Dienstleistungen sowie Finanzprodukte und Versicherungsprodukte vor.

Bei der umfassenden Beratung von Kunden informieren sie gleichermaßen über Chancen und Risiken. Außerdem klären sie über Kosten auf und verweisen auf entstehende Verpflichtungen. Ob Bauvorhaben, Immobilienkauf oder Altersvorsorge: Fachwirte für Finanzberatung beschäftigen sich auch mit der Konzeption von Finanzierungsmodellen zur Realisierung von Zukunftsvorhaben. Hierzu beurteilen sie unter anderem auch die Bonität der Kunden und bestimmen Zinssätze für die Kreditvergabe.

Wo arbeitet Fachwirtinnen für Finanzberatung?

Fachwirtinnen für Finanzberatung arbeiten in der Regel bei Unternehmen mit Bezug zu den Bereichen Finanzen, Versicherungen und Immobilien. Zu ihren potenziellen Arbeitgebern gehören beispielsweise Banken, Sparkassen, private Kreditinstitute sowie andere Betriebe aus dem Finanzdienstleistungsgewerbe. Außerdem können sie bei Ratingagenturen und Pensionskassen tätig sein. Darüber hinaus finden sie Anstellung in Praxen und Gesellschaften von Wirtschaftsprüferinnen oder Steuerberaterinnen. Ebenso denkbar ist eine Tätigkeit als Versicherungsmaklerin oder bei einer Immobiliengesellschaft. Fachwirtinnen für Finanzberatung können sich auch für eine selbstständige Tätigkeit als Finanzberaterin entscheiden. In einigen Fällen ist hierzu eine spezielle Genehmigung der zuständigen Behörden sowie eine Eintragung im Vermittlerregister erforderlich.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Fachwirt/-in für Finanzberatung
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 3.654 €
Bayern: 3.566 €
Berlin: 3.365 €
Brandenburg: 3.068 €
Bremen: 3.414 €
Hamburg: 3.596 €
Hessen: 3.629 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.000 €
Niedersachsen: 3.333 €
Nordrhein-Westfalen: 3.502 €
Rheinland-Pfalz: 3.455 €
Saarland: 3.388 €
Sachsen: 3.078 €
Sachsen-Anhalt: 3.044 €
Schleswig-Holstein: 3.297 €
Thüringen: 3.075 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Ausbildung, Weiterbildung und Perspektiven als Fachwirt für Finanzberatung

Um als Fachwirt für Finanzberatung tätig zu sein, muss in der Regel die entsprechende kaufmännische Weiterbildung absolviert werden. Diese dauert je nach Unterrichtsform und Anbieter zwischen zehn Wochen und zwei Jahren. Die Zulassung zur bundesweit einheitlich geregelten Weiterbildungsprüfung ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Angehende Fachwirte für Finanzberatung sollten über einschlägige Berufspraxis und einen erfolgreichen Abschluss in einem der folgenden Berufe verfügen:

Alternativ kann auch ein Abschluss als Finanzassistent oder als Fachberater für Dienstleistungen Zugang zur Tätigkeit bieten.

Für eine selbstständige Tätigkeit ist unter Umständen die Erlaubnis der zuständigen Behörde oder IHK sowie eine Eintragung im Vermittlerregister notwendig. Dies gilt beispielsweise für Beratungstätigkeiten und die Vermittlung von Finanzanlagen, Immobiliar-Verbrauchsdarlehen oder Versicherungsverträgen.

Anpassungsweiterbildungen erlaubt es, das eigene Fachwissen aufzufrischen sowie an neue Entwicklungen und Innovationen anzupassen. Fachwirte für Finanzberatung können dies nutzen, um neue Trends und technologische Neuerungen in ihre Arbeit zu integrieren. Interessante Fortbildungsthemen sind beispielsweise:

  • Anlagenberatung, Vermögensberatung
  • Bankrecht, Versicherungsrecht
  • Digital Banking
  • Finanzierungsformen, Leasing, Factoring
  • Kommunikative Kompetenzen
  • Künstliche Intelligenz und Robotic Process Automation (RPA)

Aufstiegsweiterbildungen können die Karriereaussichten verbessern und den Aufstieg in Führungspositionen ermöglichen. Für Fachwirte für Finanzberatung eignen sich beispielsweise folgende Weiterbildungen:

  • Betriebswirt/-in (BBIG) /M. Prof. Business Management (Kaufmännische Weiterbildung)
  • Bank, Finanzdienstleistung (Studium)
  • Betriebswirtschaftslehre, Business Administration (Studium)
  • Steuern, Prüfungswesen (Studium)
  • Versicherungsbetriebswirtschaft (Studium)

Wichtige Fähigkeiten als Fachwirtin für Finanzberatung

Kaufmännisches Verständnis ist eine unerlässliche Voraussetzung für die erfolgreiche Karriere einer Fachwirtin für Finanzberatung. Sie muss über eine schnelle Auffassungsgabe verfügen und in der Lage sein, Sachverhalte gründlich zu analysieren. Zudem sollte sie sich durch Lernbereitschaft und eine selbstständige Arbeitsweise auszeichnen. Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungsfähigkeit sind im Berufsalltag einer Fachwirtin für Finanzberatung von großer Bedeutung: Durch ihre Tätigkeiten nimmt sie maßgeblichen Einfluss auf die Finanzen ihrer Kunden.

Eine Fachwirtin für Finanzberatung sollte stets Kunden- und Serviceorientierung sowie Flexibilität demonstrieren. Im Rahmen ihrer Beratungstätigkeiten und Vermittlungstätigkeiten darf sie die Wünsche, Ziele und Möglichkeiten ihrer Kunden niemals außer Acht lassen. Durch Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit kann die Fachwirtin ihre Klientinnen von profitablen Ideen überzeugen oder sie von möglichen Fehlentscheidungen abbringen. Bei der Handhabung finanzieller Angelegenheiten sowie bei der Vermittlung von Dienstleistungen sind Verschwiegenheit und ein überzeugendes Auftreten maßgebliche Qualitäten.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
3.540 €
 
7–9 Jahre
3.104 €
 
3–6 Jahre
2.961 €
 
< 3 Jahre
2.851 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
4.400 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.041 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.691 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.222 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Fachwirt/-in für Finanzberatung

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden