Was verdient eigentlich ein …?
Berechnung nicht möglich.
Nicht genügend Datensätze vorhanden.
Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Finanzassistent/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Finanzassistent/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Finanzassistent/-in – Berufsbild

Wer als Finanzassistent beziehungsweise Finanzassistentin arbeiten möchte, muss eine doppelt qualifizierende Erstausbildung absolvieren. Das bedeutet, dass man zunächst einen Abschluss in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf erwirbt und dann einen landesrechtlich geregelten Abschluss. Eine solche duale Ausbildung dauert in der Regel zwei bis zweieinhalb Jahre und wird in Finanzunternehmen und an kaufmännischen Berufsschulen durchgeführt. Weiter gibt es die Möglichkeit, eine Weiterbildung zu absolvieren und sich damit zu qualifizieren.


Nachdem man eine solche Qualifikation durch eine Weiterbildung oder eine Studentenausbildung erworben hat, kann man in Kreditinstituten, Banken, Sparkassen und Versicherungsgesellschaften arbeiten. Außerdem bietet sich auch die Möglichkeit, an der Börse und im Wertpapierhandel zu arbeiten. Eine weitere Beschäftigungsmöglichkeit ist die PR-Branche und die Unternehmensberatung. Weiter kann man auch im Personalleasing und bei der Personalvermittlung und –Beratung tätig sein.

Als Finanzassistent ist man vor allem verantwortlich für so genannte Allfinanzangebote. Diese setzen sich aus Kombinationen von unterschiedlichen Finanzierungs-, Anlage-, Versicherungs- und Vorsorgeprodukte zusammen und stellen somit umfangreiche Angebote von Kreditinstituten dar. Auch Finanzdienstleistungsunternehmen und Versicherungen bieten solche kombinierten Angebote an. Als Finanzassistent berät man nun die Kunden bezüglich von Bauspardarlehen, Hypotheken, Zwischenfinanzierungen und bei der Beleihung von Lebensversicherungen. Weiter kann man auch bei Bausparverträgen die Beratung übernehmen.

Als Finanzassistent muss man stets die geltenden Vorschriften und Gesetzte berücksichtigen und auch die Kunden in dieser Hinsicht beraten. Darunter fallen zum Beispiel auch die unterschiedlichen Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten durch den Staat. Arbeitet man in dem Bereich des Marketings oder der Auslandgeschäfte, kann man außerdem als Sachbearbeiter tätig sein. Finanzassistenten arbeiten außerdem im Rechnungswesen und übernehmen Sacharbeiteraufgaben im Bereich der Revision und in den Kredit- und Wertpapierabteilungen. Das bedeutet weiter, dass man mit Kunden gemeinsam die Finanzierung von Immobilien und weiteren größeren Anschaffungen plant und sie berät, welche Kombination von unterschiedlichen Produkten angebracht wäre. Finanzassistenten beraten auch im Falle eines Neubaus oder einer Sanierung.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Finanzassistent/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen