Was verdient eigentlich ein …?
2.928 €
4.614 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 60 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Gesundheitsmanager/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Gesundheitsmanager/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Gesundheitsmanager/-in – Berufsbild

Gesundheitsmanager bzw. Gesundheitsmanagerinnen planen und steuern den betrieblichen Ablauf in Einrichtungen des Gesundheitswesens (z. B. in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen). Dabei optimieren sie die Abläufe auf betriebswirtschaftlicher Ebene. Sie haben es außerdem zur Aufgabe, die Gesellschaft für Themen wie Gesunderhaltung und Prävention zu sensibilisieren und Menschen die Grundlage zu schaffen, eigenverantwortlich auf den Erhalt und die Verbesserung ihrer eigenen Gesundheit und die ihrer Anvertrauten zu achten.

Welche Aufgaben hat eine Gesundheitsmanagerin?

Unter Gesundheitsmanagement wird die Planung, Steuerung und Optimierung der betriebswirtschaftlichen Abläufe in Einrichtungen des Gesundheitswesens verstanden. Nicht nur die Konzeptentwicklung für bestimmte Zielgruppen, die zu präventiven und gesundheitsfördernden bzw. -erhaltenden Maßnahmen motivieren sollen, sondern auch die Betreuung der Gesundheitsförderung in Betrieben, Gemeinden, Schulen oder Kindergärten im Rahmen von Organisations- oder Projektentwicklungen kann in die Zuständigkeit von Gesundheitsmanagerinnen fallen. Je nach Einsatzort variieren ihre genauen Aufgaben:

  • Analyse des Gesundheitsmarktes
  • Konzept- und Strategieentwicklung
  • Durchführung von Beratungen, Vorträgen oder Schulungen
  • Vorbereitung, Durchführung, Vernetzung, Kontrolle und Evaluierung von Projekten und Maßnahmen bezgl. Therapie und Prävention
  • Pflege von Kontakten und der Kommunikation zu verschiedenen Organisationen und Meinungsbildern im Gesundheitswesen
  • Einführung und Optimierung von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Finanzverwaltung
  • Controlling
  • Einkauf
  • Personalführung
  • Durchführung und Bewertung von Gesundheitsstudien
  • Mitwirkung an Forschungsvorhaben inkl. Verfassung von Forschungsberichten
  • Lehre (Vorbereitung von Vorlesungen und Seminaren, Unterrichtsnachbereitung und Prüfungsabnahme)

Gesundheitsmanagerinnen vollführen den Balanceakt, die Aktivitäten der Einrichtung, für die sie tätig sind, mit dem betriebswirtschaftlichen Blick zu betrachten und ihre Wirtschaftlichkeit sicherzustellen und gleichzeitig die Arbeitsbedingungen der ihnen anvertrauten Mitarbeiter bzw. die Versorgung ihrer Patienten so gut wie möglich zu gestalten.

Wie wird man Gesundheitsmanager?

Um den Beruf als Gesundheitsmanager auszuüben, wird ein erfolgreich abgeschlossenes Studium vorausgesetzt. Dabei kann es sich um ein Bachelorstudium in folgenden Bereichen handeln:

  • Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitsökonomie
  • Gesundheitsförderung
  • Gesundheitspädagogik
  • Gesundheitswissenschaften
  • Public Health

Auf ein erfolgreich absolviertes Bachelorstudium kann ein weiterführendes Masterstudium in einem der genannten Studiengänge oder darüber hinaus in der Pflegewissenschaft, im Sozial- oder Pflegemanagement folgen.

Es ist allerdings ebenfalls möglich, als Gesundheitsmanager mit einem erfolgreich abgeschlossenen gesundheitsbezogenen Fachstudium wie beispielsweise Medizin, Pharmazie oder Biologie in Kombination mit einem betriebswirtschaftlichen (Master-)Studium in Gesundheitsmanagement tätig zu werden. Auch ein betriebswirtschaftliches Studium mit einem Schwerpunkt in Gesundheitsmanagement, der entweder schon im grundständigen Bachelorstudium oder erst im Masterstudium gelegt werden kann, kann die Voraussetzungen erfüllen.

Wo finden Gesundheitsmanager Arbeit?

Gesundheitsmanager werden nicht nur an sämtlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens tätig, sondern auch – mit dem entsprechenden Abschluss – in Lehre und Forschung an Hochschulen und Universitäten. Zu den möglichen Arbeitgebern für Gesundheitsmanager zählen:

  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Gesundheitszentren
  • Krankenkassen und Gesundheitsämter
  • Kassenärztliche Vereinigungen und Ärztekammern
  • Verbraucherorganisationen
  • ambulante und stationäre Alten- und Pflegeeinrichtungen
  • Hochschulen
  • Freizeit- und Wellnesseinrichtungen
  • Reiseveranstalter im Gesundheitstourismus
Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Gesundheitsmanager/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen