Was verdient eigentlich ein …?
1.566 €
2.158 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 398 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Reinigungskraft, Raumpfleger/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Reinigungskraft, Raumpfleger/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Reinigungskraft, Raumpfleger/-in – Berufsbild

Die Tätigkeit als Reinigungskraft bzw. Raumpfleger / Raumpflegerin setzt keine Ausbildung voraus und kann somit von jedem ausgeführt werden. Einschlägige praktische Erfahrungen sind allerdings in diesem Bereich von Vorteil. So kann man durch die Ausbildung in der Textil- und Gebäudereinigung Qualifikationen erwerben, die einem bei dem Ausführen der anfallenden Aufgaben nützlich sind. In der Regel wird man aber direkt am Arbeitsplatz eingewiesen.

Man kann also vor allem in Privathaushalten tätig sein. Aber auch Unternehmen der Gebäudereinigung stellen Beschäftigungsmöglichkeiten zu Verfügung. Weiter kann man in Wäschereien arbeiten und auch in der chemischen Reinigung. Dienstleistungsunternehmen stellen außerdem potenzielle Arbeitgeber dar. So kann man zum Beispiel auch als Garderoben- und Toilettenwärter beziehungsweise Wärterin tätig sein. Außer bieten Betriebe und Unternehmen aller Wirtschaftszweige Beschäftigungsmöglichkeiten. So auch Schulen, Krankenhäuser und Institute. Je nach Arbeitgeber kann es sein, dass man bestimmte gesundheitliche Nachweise erbringen muss.

Als Reinigungskraft bzw. Raumpfleger ist man für die Pflege und Säuberung der Räumlichkeiten zuständig. Das bedeutet, dass man Fußböden durch Staubsaugen, Fegen, Wischen und der Behandlung durch spezielle Maschinen reinigt und pflegt. Weiter ist man dafür verantwortlich, die Fenster und die Möbel in den Räumen zu säubern. Das bedeutet, dass man Schreibtische, Türen, Wand- und Deckenflächen wie auch Heizkörper reinigt und von Staub befreit. Dabei kann man auch für das Reinigen von Druckern, Computern, Kopierern und Anlagen der Telekommunikation zuständig sein. Weiter muss man als Raumpfleger Papierkörbe und Aschenbecher entleeren und den Müll entsprechend entsorgen. Auch die Säuberung von Toiletten und Bädern gehört in diesen Aufgabenbereich. Je nach Anstellung kann man auch Toiletten und Garderoben beaufsichtigen.

Ist man in der Textilreinigung tätig, so muss man Wäschestücke sortieren und wiegen, die Maschinen zur Reinigung bedienen und danach die Wäsche aufhängen, bügeln und sortieren. Teilweise müssen dabei einzelne Stücke mit der Hand gewaschen und gebügelt werden. An der Ladentheke bedient und berät man die Kunden.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Reinigungskraft, Raumpfleger/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen