Was verdient eigentlich ein …?
4.226 €
7.608 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 14.292 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Risikomanager/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Risikomanager/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Risikomanager/-in – Berufsbild

Da unternehmerische Aktivitäten in der Regel risikobehaftet sind, wird versucht sie mit geeignetem Projektmanagement sowie Methoden der Informatik beherrschbar zu machen. Dies ist die Aufgabe eines Risikomanagers / einer Risikomanagerin. Er unterstützt das Unternehmen, für das er arbeitet, bei der Erreichung der Unternehmensziele. Er hilft also Schwächen zu identifizieren, welche die Erreichung dieser Ziele und Chancen bedrohen können. Er ist gleichzeitig Koordinator, Ausbilder und Kommunikator.

Tätigkeitsbereiche im Risikomanagement

Die Aufgaben von Risikomanagern richten sich im Einzelnen nach den Strukturen des Unternehmens für das sie arbeiten. Die Unterstützung durch die Geschäftsführung ist für die erfolgreiche Arbeit eines Risikomanagers jedoch immer unabdingbar. Ein Risikomanager identifiziert, analysiert und bewertet also die Risiken einer Organisation. Sein Ziel ist es passende Strategien zu entwickeln um Risiken frühzeitig zu erkennen und so zu minimieren und darüber hinaus diese Strategien für das jeweilige Unternehmen festzulegen. Dies umfasst im Einzelnen:

  • Festlegung von Kriterien zur Einstufung der Risiken
  • Methoden der Risikoermittlung
  • Bereitstellung von Konzepten zur Risikoabwehr
  • Berichterstattung über die ermittelten Risiken

Die Tätigkeit eines Risikomanagers wird als kontinuierlicher Vorgang betrachtet, zu welchem stetige Planung, Umsetzung, Überwachung und Optimierung gehören. Der Wirkungsbereich eines Risikomanagers erstreckt sich über eine Reihe von professionellen Fachrichtungen wie beispielsweise Finanz- und Rechtswesen, Technik, Betriebswirtschaft usw.

Ausbildung und mögliche Arbeitsstellen

Die Ausbildung zum Risikomanager erfolgt häufig durch zertifizierte Lehrgänge und Fortbildungen von privaten Anbietern. Diese richten sich vorwiegend an das Management bzw. die Geschäftsleitung, IT-Leiter und IT-Sicherheitsbeauftragte und soll zur Vertiefung und Erweiterung der bereits vorhandenen Kenntnisse dienen. Weiterhin besteht ebenfalls die Möglichkeit, Risikomanagement in einem weiterführenden Studium zu erlernen.

Typische Branchen, in denen Risikomanager unterkommen, sind z. B. Banken und Kreditinstitute, Versicherungen sowie Unternehmensberatung. Darüber hinaus finden sich Beschäftigungen in Unternehmen in nahezu allen anderen Wirtschaftsbereichen.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Risikomanager/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen