Was verdient eigentlich ein …?

Jobangebote für Umweltauditor/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Umweltauditor/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Umweltauditor/-in – Berufsbild

Umweltauditoren bzw. Umweltauditorinnen sind echte Spezialisten im Bereich Umweltschutz. Sie planen interne Audits nach Vorgabe der europäischen Öko-Audit-Verordnung EMAS oder ISO 14001 und führen diese im Betrieb durch. Bei einem Audit untersucht man, ob Prozesse, Aktivitäten und Richtlinien die geforderten Standards erfüllen. Auch kontrollieren Umweltauditoren die Einhaltung gewisser Rahmenbedingungen hinsichtlich der umweltbezogenen Unternehmenspolitik.

Aufgaben rund um den Umweltschutz

Die Hauptaufgabe von Umweltauditoren besteht darin, im jeweiligen Unternehmen verschiedene umweltspezifische Überprüfungen bzw. Audits vorzubereiten. Im Rahmen von Kontroll-Audits überprüfen Umweltauditoren die Einhaltung des gesetzlichen Ordnungsrahmens. Bei sogenannten System-Audits müssen sie sicherstellen, dass das betriebliche Umweltmanagement im Sinne der gesetzten Umweltziele abläuft. Auch Produkt-Audits fallen in den Zuständigkeitsbereich von Umweltauditoren. Dabei beurteilen sie Produkte hinsichtlich ihrer Umweltfreundlichkeit.

Um diese Überprüfungen effizient durchführen zu können, sind die meisten Umweltauditoren auf einen bestimmten Bereich spezialisiert, in dessen Rahmen die Audits durchgeführt werden. Beispiele hierfür sind:

  • Immissionsschutz
  • Abfallwirtschaft
  • Lärmschutz
  • Gefahrgut
  • Arbeitsschutz
  • Gewässerschutz

In diesem Zusammenhang untersuchen sie vor Ort die Verhältnisse in den Betrieben und erstellen anhand ihrer Ergebnisse einen Bericht.

Darüber hinaus unterstützen Umweltauditoren Unternehmen bei Aufbau und Entwicklung eines Umweltmanagementsystems sowie bei der Erstellung von Umwelterklärungen. Ihr Ziel ist es sicherzustellen, dass der betriebliche Umweltschutz stetig optimiert wird.

So wird man Umweltauditorin

Wer Umweltauditorin werden möchte, muss in der Regel eine Weiterbildung in den Bereichen Umweltschutz oder Chemietechnik oder ein Studium wie etwa Umwelttechnik, Geowissenschaften, Geophysik oder ähnliches vorweisen können.

Mögliche Einsatzgebiete

Als Umweltauditorin arbeitet man in der Regel in einem Unternehmen der Industrie oder einem Sachverständigenbüro. Weitere Einsatzsorte bilden Ingenieurbüros für Abfalltechnik, Umwelttechnik und Entsorgung. Darüber hinaus kann eine Umweltauditorin auch chemische Substanzen für Umweltämter untersuchen oder beratend tätig sein.

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen