Was verdient eigentlich ein …?
Ortsangabe für bessere Ergebnisse hinzufügen.

Anlagenbuchhaltung – Brancheninformationen

Die Anlagenbuchhaltung befasst sich als Teildisziplin der Finanzbuchhaltung mit dem Verwalten des langlebigen Anlagevermögens. Dazu zählen beispielsweise Maschinen, Fahrzeuge und Geräte. Die Anlagenbuchhaltung bewertet und bucht Zu- und Abgänge des Anlagevermögens und ermittelt die Abschreibungssätze. Das Verwalten erfolgt in Sammelkonten, wobei für jeden einzelnen Gegenstand eine gesonderte Anlagenkarte existiert. Beispielsweise findet sich ein Fahrzeug auf dem Konto des Fuhrparks. Die Karteikarten oder Datensätze enthalten alle wichtigen Daten wie Zeitpunkt und Preis der Anschaffung und die Nutzungsdauer. Sie bilden die Grundlage für regelmäßig durchzuführende Inventuren.

Aufgaben der Anlagenbuchhaltung

Die beiden wichtigsten Aufgaben der Anlagenbuchhaltung liegen in dem Erfassen des Bestands und des Verbrauchs. Zu den konkreten Schwerpunkten zählen:

➤ Dokumentieren des allgemeinen Bestands und deren Bewegungen,

➤ Ermitteln des gesamten Anlagebestands zum Stichtag des Jahresabschlusses,

➤ Ermitteln des monetären Wertes der Sachanlagen und der Besitzsteuern,

➤ Festlegen der Abschreibungssätze,

➤ Abwägen möglicher Reparaturkosten im Vergleich zum Neukauf sowie

➤ Erstellen von Investitions- und Abschreibungsplänen im Rahmen der Budgetplanung.

Die Anlagenbuchhaltung ist über den gesamten Bestand des Anlagevermögens informiert. Sie bildet die Grundlage bei Entscheidungen hinsichtlich Reparatur oder Neukauf und hilft beim Planen von Instandhaltungsarbeiten. In der Kartei bleibt jeder Gegenstand des Anlagevermögens bis zum Ausscheiden aus dem Unternehmen (Verkauf, Verschrottung) erfasst. Dies gilt auch für buchmäßig abgeschriebene Wirtschaftsgüter.

Beruflicher Einstieg in die Anlagenbuchhaltung

Der berufliche Einstieg erfolgt über einen kaufmännischen Beruf, dem sich eine Qualifikation zum Anlagenbuchhalter anschließt. Eine Lehre zum Bürokaufmann erfolgt in Deutschland im Lehrbetrieb und Berufsschule. Grundlagen für den Zugang zum Beruf sind ein gutes Allgemeinwissen sowie der sichere Umgang mit Zahlen und Fakten. Die Theorie vermittelt Grundkenntnisse der Bürowirtschaft und des Rechnungswesens. Wichtige Fächer sind außerdem Deutsch, Wirtschaftskunde, Organisationslehre und Sozialkunde. Dem Umgang mit PC und Software widmet sich ein separates Fach, wobei der Schwerpunkt auf Office-Software liegt. Darüber hinaus gehören finanz- und steuerrechtliche Kenntnisse zum Rüstzeug eines Bürokaufmanns. Die Lehre zum Bürokaufmann dauert in Deutschland drei Jahre. Bei Bewerben mit einem guten Realschulabschluss besteht die Möglichkeit einer Verkürzung der Lehrzeit auf zweieinhalb oder zwei Jahre.

Eine Qualifikation zum Anlagenbuchhalter erfolgt in einem anschließenden Lehrgang, der mit einer IHK-Prüfung abschließt. Abhängig vom Unternehmen sind zusätzliche Fähigkeiten und Fertigkeiten erforderlich. Beispielsweise verlangen international agierende Unternehmen perfekte Englischkenntnisse von ihren Bewerbern. Fachspezifisches Wissen ist beim Beurteilen des technischen Zustandes der Anlagengüter unabdingbar. Der Umgang mit externen Dienstleistern, Ämtern und Kunden erfordert einen professionellen Auftritt und einwandfreie Kommunikation. Zu den Stärken eines Anlagenbuchhalters gehört der Wille, sich lebenslang neues Wissen anzueignen. Vor allem die ständige Weiterentwicklung von Buchhaltersoftware macht die Teilnahme an entsprechenden Lehrgängen und Seminaren erforderlich.

Berufliche Perspektiven und Gehalt in der Anlagenbuchhaltung

Nach erfolgreich abgeschlossener Lehre bieten sich ein breites Aufgabengebiet und die Mitarbeit in einem jungen und dynamischen Team. Die Tätigkeiten reichen vom Erfassen des Anlagebestands über das Erstellen von Investitions- und Abschreibungsplänen bis zum Planen von Inventuren. Anlagenbuchhalter treffen wichtige Entscheidungen beim Kauf und der Reparatur von Maschinen, Fahrzeugen und Immobilien. Abhängig von der Größe des Unternehmens nimmt der Anlagenbuchhalter auch andere buchhalterische Tätigkeiten wahr. In kleinen Betrieben mit bis zu 100 Beschäftigten übernimmt der Buchhalter das gesamte Aufgabenspektrum. Neben der Festanstellung in einem Unternehmen bietet sich bei entsprechender Qualifikation der Schritt in die Selbstständigkeit an. Vor allem Kleinunternehmer und Freiberufler lagern aus Kostengründen die Buchhaltung an externe Dienstleister aus.

Die Anlagenbuchhaltung bietet einen unbefristeten und krisensicheren Arbeitsplatz mit einem attraktiven Gehalt. Auszubildende erhalten im ersten Lehrjahr zwischen 483 und 772 Euro pro Monat. Im zweiten Lehrjahr steigert sich das Entgelt auf 565 bis 836 und im Dritten auf 684 bis 915 Euro. Das Einstiegsgehalt eines Anlagenbuchhalters liegt zwischen 2.000 und 2.500 Euro brutto. Mit dem Erwerb zusätzlicher Qualifikationen steigt das Gehalt auf bis zu 3.300 Euro. Das Monatsgehalt variiert regional und steigt mit den Jahren an Berufspraxis. Beispielsweise verdient ein 41 Jahre alter Anlagenbuchhalter zwischen 3.300 und knapp 4.500 Euro.

Nach erfolgreicher Berufsausbildung besteht die Option zur Aufnahme eines Studiums an einer Universität, Hoch- oder Fachhochschule oder Berufsakademie. Damit eröffnet sich der Aufstieg in die höhere Leitungsebene mit einem interessanten Aufgabenspektrum und überdurchschnittlich hohen Gehältern. Ein Betriebswirt verdient als Leiter des Rechnungswesens in einem Unternehmen des Mittelstands zwischen 6.500 und 8.000 Euro. International tätige Unternehmen sowie Großbetriebe zahlen an qualifizierte Führungskräfte Gehälter von mehr als 11.000 Euro. Die Arbeitszeit liegt zwischen 45 und 50 Stunden pro Woche. Bei einer selbstständigen Tätigkeit als Anlagenbuchhalter richtet sich der monatliche Verdienst nach den Aufträgen und dem persönlichen Engagement.

Branchen von A bis Z

Verdienen Sie genug?

Vergleichen Sie jetzt kostenlos und anonym Ihr Gehalt.

Jetzt Gehalt vergleichen
Gehalt.detrust-pilot trustsiegel
GEHALT.de möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen