Was verdient eigentlich ein …?

Jobangebote für Exportmitarbeiter/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Exportmitarbeiter/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Exportmitarbeiter/-in – Berufsbild

Ein Exportmitarbeiter / Exportmitarbeiterin ist im Import- und Exportgeschäft beschäftigt. Er arbeitet in international tätigen Firmen mit Schwerpunkt auf Spedition, Industrie, Handel oder Banken. Die Mitarbeiter im Export organisieren den Umgang mit Gütern, Waren und Dienstleistungen. Sie sind an der Planung des Außenhandels beteiligt und sind als Sachbearbeiter für einzelne Aufgaben des Exportes zuständig. Zu den Tätigkeiten des Exportmitarbeiters gehört die Kalkulation und Kostenvergleiche, die Berechnung des jeweiligen Kapitalbedarfs und der Abschluss der nötigen Versicherungen, die Erstellung der Ausfuhrdokumente sowie die Überwachung der notwendigen Zahlungen. Ein Export-Mitarbeiter muss auch immer dabei mitdenken, um die Risiken und Chancen dieses sehr riskanten Geschäftsbereiches abzuwägen.

Exportmitarbeiter sind dazu da, die Bestellungen der Kunden abzuwickeln und sie von der ersten Anfrage über die Lieferung bis hin zur Reklamation optimal zu betreuen. Gleichzeitig müssen sie die Vorgaben hinsichtlich der rechtlichen Rahmenbedingungen und des finanziellen Solls erfüllen.

Ein verhandlungssicheres Englisch gehört sicherlich dazu, da sie täglich mit dem Ausland zu tun haben und weltweit kommunizieren müssen. Überzeugungskraft und ein höfliches Auftreten sind für Exportmitarbeiter im Kundenkontakt ebenfalls wichtig. Sie müssen sich auch mit Partnerunternehmen zum Beispiel aus der Spedition absprechen, um die Umsetzung des Transportes der Waren international zu garantieren.

Außerdem müssen Mitarbeiter in einem Exportunternehmen sicher im Umgang mit digitaler Technik sein, da sie sich viel im Internet informieren und online Buchungen vornehmen. Überhaupt zählt für Exportmitarbeiter, immer aktuell informiert zu sein und alle Trends des Weltmarktes und die Bestimmungen ausländischer Länder zu kennen. Eine beständige fachliche Weiterbildung gehört zur Arbeit als Exportmitarbeiter dazu. Fundierte rechtliche Kenntnisse und ein sicheres Gespür für die betriebswirtschaftlichen Abläufe im Export kombiniert mit technischem Verständnis sind nötig, um erfolgreich als Exportmitarbeiter tätig zu sein. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Tätigkeit als Exportmitarbeiter ist natürlich die Reisebereitschaft, da man im Exporthandel auch oft international unterwegs sein muss.

Exportmitarbeiter sollten eine kaufmännische Ausbildung am besten als Speditionskaufmann absolviert haben und am besten Berufserfahrung in der Exportabwicklung mitbringen.

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen