Gehaltsspanne: Exportsachbearbeiter/-in in Deutschland

 
1.568 €
2.652 €
3.815 €
25%
50%
25%
  • 2.652 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • Berechnung: 4.046 Datensätze von Personen, die in diesem Beruf arbeiten (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Was wollen Sie über den Beruf wissen?

Gehalt
Berufsbild
Voraussetzungen

Exportsachbearbeiter/-in

 

Exportsachbearbeiter bzw. Exportsachbearbeiterinnen organisieren und koordinieren den Export von heimischen Gütern, Waren oder Dienstleistungen ins Ausland. Sie betreuen ausländische Kunden, beobachten nationale und internationale Beschaffungsmärkte und ermitteln stets die kostengünstigsten Bezugsquellen.

 
 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
2.796 €
 
7–9 Jahre
2.479 €
 
3–6 Jahre
2.386 €
 
< 3 Jahre
2.317 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Verdienen Sie genug ? In 2 Minuten wissen Sie es.
Gehälter nach Bundesland: Exportsachbearbeiter/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 2.812 €
Bayern: 2.749 €
Berlin: 2.542 €
Brandenburg: 2.265 €
Bremen: 2.582 €
Hamburg: 2.766 €
Hessen: 2.863 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.202 €
Niedersachsen: 2.973 €
Nordrhein-Westfalen: 2.673 €
Rheinland-Pfalz: 2.622 €
Saarland: 3.086 €
Sachsen: 2.278 €
Sachsen-Anhalt: 2.251 €
Schleswig-Holstein: 2.432 €
Thüringen: 2.298 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
2.995 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
2.832 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
2.710 €
 
< 100 Mitarbeiter
2.540 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen