Was verdient eigentlich ein …?
2.216 €
3.006 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 20.257 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Ingenieur/-in Mechatronik (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Ingenieur/-in Mechatronik per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Ingenieur/-in Mechatronik – Berufsbild

Mechatronik ist eine spezielle Ingenieurwissenschaft, die sich mit den Überschneidungen und Wechselwirkungen von Mechanik, Elektronik und Informationstechnik beschäftigt. Wer Ingenieur bzw. Ingenieurin der Mechatronik werden möchte, kann an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen Mechatronik studieren. Das Bachelorstudium dauert in der Regel drei bis vier Jahre, für das Erreichen des Masters müssen darüber hinaus ein paar weitere Semester studiert werden. Auch eine Promotion ist in diesem Fach möglich. In der Regel müssen dafür mindestens drei weitere Jahre veranschlagt werden. Die Mechatronik beschäftigt sich mit hoch komplexen Systemen, deren Prozesse mit Hilfe der Sensorik und mechanischen, elektronischen und informationstechnologischen Steuerungen geregelt werden sollen. Dieses sehr anspruchsvolle Studium eignet sich insbesondere für Menschen, die ausgesprochen technikaffin sind und darüber hinaus über mathematische Fähigkeiten verfügen.

Arbeitsmarkt

Als Ingenieur Mechatronik hat man nach dem Studium glänzende Berufsaussichten im In- und Ausland. Insbesondere in den Feldern der Mikro-, Makro- und Nanotechnologie sind Ingenieure dieser Fachrichtung sehr gefragt. Als Entwicklungsingenieure gestalten sie innovative Prozesse und Maschinen, die zu einem deutlichen Fortschritt führen und ein hohes Wertschöpfungspotential besitzen. In der Automobilindustrie herrscht ein Mangel an Ingenieuren, die sich auf Mechatronik spezialisiert haben. Moderne Autos besitzen zahlreiche elektronische Regelungssysteme, die mit Hilfe von einem Ingenieur der Mechatronik konzipiert, entwickelt, realisiert und getestet werden. Auch im Maschinenbau hat ein Mechatronik-Ingenieur beste Karriereaussichten. Je komplexer Maschinen und Anlagen werden, desto mehr sind alle Entwicklungs- und Produktionsstufen auf die Mitarbeit von qualifizierten Mechatronikern angewiesen.

Anforderungen

In der Regel arbeitet man als Ingenieur der Mechatronik in einem Team mit anderen Ingenieuren und Technikern zusammen. Üblicherweise wird dabei erwartet, dass der Ingenieur bald nach dem Berufseinstieg Führungsverantwortung übernimmt. Aus diesem Grund ist es wichtig, über ausgeprägte Soft Skills zu verfügen. Es kommt darauf an, insbesondere Kommunikationsfähigkeit und Konfliktlösungskompetenz unter Beweis zu stellen.

Weiterhin ist es wichtig, frühzeitig fachspezifische Englischkenntnisse zu erwerben, die sowohl den beruflichen Alltag sehr erleichtern als auch die Aufstiegschancen stark erhöhen. Das Gleiche gilt für die Bereitschaft, längere Dienstreisen auch ins Ausland zu unternehmen oder auch dort ein paar Jahre im Auftrag des Unternehmens zu verbringen. Nach der Rückkehr winkt dann meist ein Karrieresprung.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Ingenieur/-in Mechatronik
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen