Was verdient eigentlich ein …?
3.662 €
6.201 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 16.541 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Ingenieur/-in Mikrotechnologie (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Ingenieur/-in Mikrotechnologie per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Ingenieur/-in Mikrotechnologie – Berufsbild

Das ingenieurwissenschaftliche Fach Mikrotechnologie ist noch relativ jung, kann mittlerweile jedoch an einigen deutschen Universitäten und Fachhochschulen studiert werden. Dabei kann man nach drei bis vier Jahren Regelstudienzeit einen Bachelor, oder aber nach ein paar weiteren Semestern den Masterabschluss erwerben. Ein Ingenieur -/in Mikrotechnologie beschäftigt sich mit der Aufgabe, anspruchsvolle und komplexe Technik und Elektronik auf kleinstem Raum unterzubringen. Beispiele, in denen es der Mikrotechnologie gelungen ist, dieses Ziel auf sehr überzeugende Weise zu lösen, stellen zum Beispiel Smartphones oder Tablets dar. Im Studium werden in der Regel Lehrinhalte aus den Bereichen der Nanotechnologie, der Mikrooptik und –fluidik sowie der Mikrooptik vermittelt.



Ein Ingenieur -/in Mikrotechnologie ist jedoch nicht nur auf dem Gebiet der Kommunikationstechnik tätig, sondern genauso auch in der Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Automatisierungstechnik sowie der Biologie. International gehört Deutschland zu den führenden Standort der Mikrotechnologie, so dass sich hier ausgezeichnete Karriereaussichten für einen Ingenieur -/in Mikrotechnologie bieten. In der Automobilindustrie werden zum Beispiel Ingenieure dieser Fachrichtung für die Konzipierung und Verbesserung von Airbags und diversen Regel- und Schaltsystemen gesucht. In der Unterhaltungs- und Elektronindustrie werden diese hoch spezialisierten Ingenieure benötigt, um immer kleinere Geräte permanent mit einer größeren Anzahl von Funktionen und mehr Leistungskapazität auszustatten. Auch in Unternehmen, die anspruchsvolle medizinisch-technische Apparate und Geräte herstellen, finden Ingenieure, die sich auf Mikrotechnologie spezialisiert haben, sehr interessante und abwechslungsreiche Einsatzgebiete.

Hier wirken sie in einem Team von Ingenieuren mit, um zum Beispiel neuartige Röntgengeräte oder andere medizinische Geräte für bildgebende Verfahren zu entwickeln. In allen Einsatzgebieten ist die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Wissenschaftlern anderer Fachrichtungen erforderlich. Darüber hinaus sollte man als Ingenieur -/in Mikrotechnologie über eine ausgesprochen analytische Denkweise und eine große Problemlösungskompetenz verfügen.

Nur wer in der Lage ist, wirklich innovative Lösungen zu erarbeiten und in die Praxis umzusetzen, wird auf diesem Gebiet großen Erfolg haben.

In der Luft- und Raumfahrttechnik ist ohne den Einsatz von Ingenieuren der Mikrotechnologien kaum ein Fortschritt denkbar. Denn sie machen es in vielen Fällen erst möglich, Flugobjekte mit innovativer, komplexer Technik in wünschenswertem Umfang auszustatten, indem sie diese besonders leicht und klein konzipieren, so dass sie ohne Probleme an Bord untergebracht werden kann.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Ingenieur/-in Mikrotechnologie
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen