Gehaltsspanne: Obermonteur/-in in Deutschland

 
3.896 €
4.397 €
4.962 €
25%
50%
25%
  • 4.397 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.896 € (Unteres Quartil) und 4.962 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Obermonteur/-in

 

Obermonteure beziehungsweise Obermonteurinnen beaufsichtigen die Bau- und Montagestellen und helfen bei der Installation von Gewerbeanlagen sowie Industrieanlagen mit. Außerdem nehmen sie Aufmaß, planen den Einsatz sowie das Material und erstellen Abrechnungen. Eine gängige Bezeichnung ist ebenfalls bauleitender Monteur beziehungsweise bauleitende Monteurin oder Vorarbeiter beziehungsweise Vorarbeiterin.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Obermonteur/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Ein Team anleiten

Obermonteure sind für einen ordnungsgemäßen Ablauf auf der Baustelle zuständig. Dazu planen sie den jeweiligen Montageeinsatz. Dabei überlegen sie sich, wie viel Material benötigt wird und welches Personal eingesetzt werden soll. Vorort betreuen sie das Team und besonders die Auszubildenden. Gleichzeitig sind sie der Ansprechpartner für den Auftraggeber, die Bauleitung und Gewerke. Sie sorgen für eine fachgerechte Auftragsabwicklung und erstellen Abrechnungen. Vor dem Start auf der Baustelle nehmen die Obermonteure Aufmaß.

Sie überwachen und kontrollieren die Installation von Gewerbeanlagen sowie Industrieanlagen. Im Ausnahmefall installieren sie die Anlagen selbst. Während der Montagearbeiten erstellen Obermonteure eine Baustellen-Dokumentation und tragen die Verantwortung, dass auf der Baustelle die Arbeitssicherheit gewährleistet ist. Zudem achten sie auf die termingerechte Ausführung. Im Anschluss an die Montage prüfen sie die Qualität.

Die Arbeit auf der Montagestelle

Obermonteurinnen arbeiten auf der Baustelle oder der Montagestelle. Ebenso wie das praktische Arbeiten am Einsatzort gehört die Arbeit im Büro am Computer zu ihren Aufgaben, wenn sie Material beschaffen und Einsätze planen.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Obermonteur/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 4.604 €
Bayern: 4.493 €
Berlin: 4.239 €
Brandenburg: 3.866 €
Bremen: 4.301 €
Hamburg: 4.530 €
Hessen: 4.572 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.780 €
Niedersachsen: 4.199 €
Nordrhein-Westfalen: 4.412 €
Rheinland-Pfalz: 4.353 €
Saarland: 4.269 €
Sachsen: 3.879 €
Sachsen-Anhalt: 3.835 €
Schleswig-Holstein: 4.154 €
Thüringen: 3.874 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Der Weg zum Obermonteur

Angehende Obermonteure brauchen eine abgeschlossene Berufsausbildung als Elektriker. Während der Ausbildung können sich die Auszubildenden entweder auf Energie- und Gebäudetechnik oder Informations- und Kommunikationstechnik spezialisieren. Alternativ ist auch der Einstieg als Anlagenmechaniker, Heizungsinstallateur, Gas- und Wasserinstallateur oder einem vergleichbaren Beruf möglich. Idealerweise bringen Interessierte bereits einen Meister-Abschluss mit.

Fachrichtungen und Spezialisierungen:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Welche Eigenschaften brauchen Obermonteurinnen?

Der Beruf der Obermonteurinnen erfordert besondere Führungsqualitäten, da sie den Überblick auf der Baustelle haben und ihr Team anleiten. Unerlässlich ist das Wissen im Bereich Sicherheits- bzw. Elektrotechnik sowie Berufserfahrung im Bereich der Baustellenführung. Außerdem arbeiten erfolgreiche Obermonteurinnen eigenverantwortlich und selbstständig. Da sie die Schnittstelle zwischen dem Auftraggeber und dem ausführenden Team sind, hilft es, wenn sie teamfähig und kommunikativ sind. Im Umgang mit der Kundschaft und den Mitarbeiterinnen ist eine gewisse Sozialkompetenz gefragt.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
4.445 €
 
7–9 Jahre
4.182 €
 
3–6 Jahre
4.092 €
 
< 3 Jahre
4.022 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
5.687 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.997 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
4.558 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.970 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Obermonteur/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden