Gehaltsspanne: Pilot/-in in Deutschland

 
8.291 €
9.684 €
11.310 €
25%
50%
25%
  • 9.684 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 8.291 € (Unteres Quartil) und 11.310 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Pilot/-in

 

Ein Pilot bzw. eine Pilotin steuert in der kommerziellen Verkehrsluftfahrt Passagier- und Frachtflugzeuge, weshalb man sie im offiziellen Sprachgebrauch auch als Luftfahrzeugführer bzw. Luftfahrzeugführerin bezeichnet. Ein Luftfahrzeugführer kann dabei sowohl als verantwortlicher Pilot als auch als Co-Pilot eingesetzt werden. Die Flugzeugbesatzung ist dem autorisierten Flugzeugführer unterstellt.

Unterschieden wird zwischen dem Flugkapitän als verantwortlichem Luftfahrzeugführer und dem Ersten Offizier, auch Co-Pilot genannt. Auf bestimmte Luftfahrzeuge spezialisiert sind Hubschrauberpiloten bzw. Hubschrauberpilotinnen sowie Kampfpiloten bzw. Kampfpilotinnen.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Pilot/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Aufgaben: kontrollieren, überwachen, fliegen

Der Tätigkeitsschwerpunkt von Piloten ist die Bedienung und Überwachung der computergestützten Bordinstrumente sowie das ablauforganisatorische Arbeiten.

Bevor das Flugzeug starten kann, müssen Piloten die Flugpläne erstellen, die Flugroute mit den Flugdienstberatern absprechen sowie die Flugzeit und die benötigte Treibstoffmenge berechnen. Zudem muss sich ein Luftfahrzeugführer auch über die Wetterbedingungen auf der Flugstrecke informieren und die Verkehrssicherheit des Flugzeugs sowie der Instrumente überprüfen.

Während des Fluges steuert die Pilotin in erster Linie das Flugzeug und hat dabei alle Instrumente, Geräte sowie das Navigationssystem im Blick. Darüber hinaus steht sie stets in Kontakt mit der Flugsicherung und befolgt deren Anweisungen, damit Gefahrensituationen vermieden werden können.

Ist ein Luftfahrzeugführer als Co-Pilot tätig, vertritt er den verantwortlichen Flugzeugführer auf Langstreckenflügen in dessen Ruhephasen und steuert das Flugzeug in Absprache mit dem Flugkapitän.

Auch nach der sicheren Landung des Flugzeugs hat ein Pilot noch einiges zu tun: Er erstellt Berichte, führt das Bordbuch und hält etwaige Mängel oder andere Besonderheiten des Fluges fest.

Mögliche Einsatzgebiete

Ein Pilot kann in den verschiedensten Branchen tätig sein. So kann er beispielsweise Luftfahrzeuge im Linien- und Charterflugverkehr führen oder als Firmen- bzw. Unternehmenspilot tätig sein. Ebenfalls denkbar ist ein Einsatz bei einem Krankentransport per Flugzeug, bei der Bundeswehr oder in Flugschulen, sofern man die entsprechende Ausbildungsberechtigung besitzt. Darüber hinaus können Luftfahrzeugführerinnen auch bei der Schädlingsbekämpfung oder bei der Feuerbekämpfung aus der Luft eingesetzt werden.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Pilot/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 10.140 €
Bayern: 9.895 €
Berlin: 9.337 €
Brandenburg: 8.514 €
Bremen: 9.473 €
Hamburg: 9.978 €
Hessen: 10.071 €
Mecklenburg-Vorpommern: 8.326 €
Niedersachsen: 9.248 €
Nordrhein-Westfalen: 9.719 €
Rheinland-Pfalz: 9.588 €
Saarland: 9.403 €
Sachsen: 8.543 €
Sachsen-Anhalt: 8.446 €
Schleswig-Holstein: 9.148 €
Thüringen: 8.534 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Ausbildung: Der Weg in die Wolken

Pilot bzw. Verkehrsflugzeugführer ist eine bundesweit einheitlich geregelte Ausbildung, die von privaten Flugschulen und Luftverkehrsgesellschaften angeboten wird. Diese dauert in der Regel ein bis zwei Jahre. Um für die Ausbildung zugelassen zu werden, benötigt man rein rechtlich keine bestimmte Vorbildung, allerdings wird meistens die Hochschulreife vorausgesetzt.

Vor Ausbildungsbeginn muss ein Eignungstest und eine Untersuchung auf Flugtauglichkeit absolviert werden. Darüber hinaus wird für den Zugang zur Ausbildung gefordert:

  • Mindestalter von 17 Jahren
  • Erklärung über schwebende Strafverfahren
  • Führungszeugnis
  • Nachweis einer Ausbildung in Erster Hilfe
  • Auszug aus dem Verkehrszentralregister
  • Nachweis guter Kenntnisse in Mathematik, Physik und Englisch
Fachrichtungen und Spezialisierungen:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Kompetenzen und Voraussetzungen

Pilot ist ein Beruf mit großer Verantwortung, der sowohl physisch als auch psychisch herausfordert. Wesentliche Voraussetzungen für den Beruf als Pilot sind eine gute Auge-Hand-Koordination, ein hohes Maß an Konzentrationsfähigkeit, technische Begabung, Teamfähigkeit sowie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
9.668 €
 
7–9 Jahre
9.107 €
 
3–6 Jahre
8.979 €
 
< 3 Jahre
8.888 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
11.453 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
11.100 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
9.793 €
 
< 100 Mitarbeiter
8.116 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Pilot/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden