Gehaltsspanne: Chief Security Officer (CSO) in Deutschland

 
6.625 €
7.681 €
8.905 €
25%
50%
25%
  • 7.681 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 6.625 € (Unteres Quartil) und 8.905 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Chief Security Officer (CSO)

 

Der Chief Security Officer (CSO) ist der Hauptverantwortliche für Sicherheit innerhalb eines Unternehmens. Er oder sie stellt sicher, dass alle Informationen, Örtlichkeiten, Maschinen und Mitarbeiter optimal geschützt sind und Sicherheitslücken identifiziert und geschlossen werden. Als Führungskraft ist er oder sie Mitglied der Geschäftsführung oder ihr direkt unterstellt. Die englischsprachige Berufsbezeichnung wird meist unabhängig vom Geschlecht verwendet.

Das Kürzel CSO steht darüber hinaus für die Positionen Chief Sales Officer, Chief Strategy Officer, Chief Science Officer und Chief Scientific Officer.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Chief Security Officer (CSO)

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Tätigkeiten als Chief Security Officer: Sicherheit in allen Bereichen

Der Chief Security Officer ist für die Sicherheit des gesamten Konzerns verantwortlich. Das beinhaltet die Sicherheit von Daten, geistigem Eigentum, physischen Gütern sowie den Schutz von Mitarbeitern. Hierzu entwirft, entwickelt und korrigiert der Sicherheitsbeauftragte die Sicherheitssysteme des Unternehmens. Um ihre Effektivität zu gewährleisten, führt der CSO zunächst eine Analyse aller sicherheitsrelevanten Abläufe durch. Hierzu gehört auch die Überprüfung von Mitarbeitern, Bewerbern, Lieferanten, Lieferwegen, Betriebsprozessen und von verwendeten Applikationen. Auf diese Weise kann er Bedrohungen und Gefahren erkennen sowie Sicherheitslücken identifizieren und schließen.

Um die Sicherheit des Unternehmens langfristig zu gewährleisten, ist er auch für die Entwicklung von Sicherheitsstrategien, Richtlinien und Handlungsplänen verantwortlich. Ebenso wichtig sind die Notfallpläne, welche in Krisensituationen zum Einsatz kommen. Als Hauptverantwortlicher für die Unternehmenssicherheit, kümmert sich der CSO um die Rekrutierung und Führung des Personals der Sicherheitsabteilung. Zudem achtet er auf die Einhaltung vorgeschriebener Sicherheitsstandards und sensibilisiert Mitarbeiter für sicherheitsrelevante Themen.

Informationstechnologie spielt eine zunehmend entscheidende Rolle in allen Sicherheitssystemen – insbesondere im Zusammenhang mit der Digitalisierung. Deshalb müssen die Sicherheitsbeauftragten stets darauf achten, technologische Entwicklungen zu berücksichtigen und ihre Sicherheitssysteme anzupassen. Nur so können sie wertvolle Daten und Unternehmensgeheimnisse vor Hackern und Cyberangriffen schützen. Aufgrund der wachsenden Bedeutung der IT-Sicherheit wird dieser Bereich in einigen Fällen gesondert vom Chief Information Security Officer verantwortet.

Mögliche Arbeitsorte für einen CSO

Unternehmen aller Branchen haben ein grundlegendes Interesse daran, ihre Daten, Informationen und Geheimnisse zu schützen. Dementsprechend gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Chief Security Officer – von der Bank bis zum Pharmaunternehmen. In der Regel sind sie jedoch vor allem in größeren Konzernen und insbesondere in der IT-Branche im Einsatz.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Chief Security Officer (CSO)
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 8.043 €
Bayern: 7.848 €
Berlin: 7.406 €
Brandenburg: 6.753 €
Bremen: 7.514 €
Hamburg: 7.914 €
Hessen: 7.988 €
Mecklenburg-Vorpommern: 6.604 €
Niedersachsen: 7.336 €
Nordrhein-Westfalen: 7.708 €
Rheinland-Pfalz: 7.605 €
Saarland: 7.458 €
Sachsen: 6.776 €
Sachsen-Anhalt: 6.699 €
Schleswig-Holstein: 7.256 €
Thüringen: 6.768 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Chief Security Officer?

Aufgaben und Ausbildung eines Chief Security Officer variieren je nach Branche des Unternehmens. So können beispielsweise ein ingenieurwissenschaftliches, naturwissenschaftliches oder kaufmännische Studium bzw. eine Ausbildung einen möglichen Weg zum CSO ebnen. In der Regel erwarten Arbeitgeber jedoch profunde Kenntnisse in sicherheitsrelevanten Bereichen. Diese können Berufsanwärter in speziellen Lehrgängen erlangen und anhand von Zertifikaten nachweisen. Alternativ existieren spezialisierte Studiengänge für Sicherheitsmanagement.

Hinsichtlich der IT-Sicherheit werden oft ein abgeschlossenes informationstechnologisches Studium und mehrjährige Berufserfahrung gefordert. Mithilfe von Zertifikaten können Berufsanwärter ihre Qualifikationen nachweisen.

Prinzipiell sollten Chief Security Officer regelmäßig Fort- und Weiterbildungen besuchen. So können sie neuste Trends und Innovationen in ihre Arbeit integrieren, von Best-Practice-Beispielen profitieren und sich optimal auf Gefahren vorbereiten. Zudem können sie ihre Führungskompetenzen verbessern und im Berufsalltag anwenden.

Persönliche Anforderungen an einen CSO

Die Arbeit als Chief Security Officer verlangt ein stark ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und hohe Zuverlässigkeit. Ebenso wichtig sind ein gutes Verständnis betrieblicher Prozesse und ein Gespür für potenzielle Gefahren und Risiken. Zudem braucht es Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen, um Sicherheitsmaßnahmen effektiv umzusetzen. Um Sicherheitslücken entdecken und schließen zu können, müssen sich CSOs auf ihre analytische und gründliche Arbeitsweise verlassen können. Sollten Externe das Sicherheitssystem dennoch überwunden haben, muss ein CSO einen kühlen Kopf bewahren und schnell handeln können.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
7.882 €
 
7–9 Jahre
6.891 €
 
3–6 Jahre
6.639 €
 
< 3 Jahre
6.456 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
8.352 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
8.209 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
7.766 €
 
< 100 Mitarbeiter
7.147 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Chief Security Officer (CSO)

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden