Gehaltsspanne: Fachverkäufer/-in für Textilien und Bekleidung in Deutschland

 
2.089 €
2.333 €
2.606 €
25%
50%
25%
  • 2.333 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 2.089 € (Unteres Quartil) und 2.606 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Fachverkäufer/-in für Textilien und Bekleidung

 

Fachverkäufer und Fachverkäuferinnen für Textilien und Bekleidung beraten Kundschaft beim Kauf von Bekleidung und Heimtextilien. Eine besondere Form des Berufs sind Brautmodenverkäufer und Brautmodenverkäuferinnen, die eine Braut beim Kauf ihres Hochzeitskleides beraten.

Fachliche Überschneidungen hat der Fachverkäufer für Textilien und Bekleidung mit der Modeberaterin, dem Einzelhandelskaufmann und mit der Verkäuferin.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Fachverkäufer/-in für Textilien und Bekleidung

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Was macht ein Fachverkäufer für Textilien und Bekleidung?

Fachverkäufer für Textilien und Bekleidung beraten ihre Kundschaft beim Erwerb von T-Shirts, Hemden, Kleidern und anderen Kleidungsstücken. Während der Beratung weisen sie die Kundschaft auf aktuelle Trends und neue Kollektionen hin. Außerdem geben sie Tipps, welche Farben und Schnittmuster dem Kundentyp gut passen.

Des Weiteren können sie auch im Bereich Accessoires, Bettwäsche, Handtücher und andere Textilien eine beratende Funktion einnehmen. Sie informieren bereits beim Beratungsgespräch die Kundschaft über die Pflege des Produktes und geben Informationen über die Qualität und Preisunterschiede.

War ein Beratungsgespräch erfolgreich, stellt der Fachverkäufer für Textilien und Bekleidung die ausgewählten Produkte zusammen. Handelt es sich bei dem Produkt um ein Einzelstück wie zum Beispiel ein Brautkleid, sorgt der Fachverkäufer dafür, dass nötige Anpassungen vorgenommen werden.

Außerhalb der Kundenberatung sind Fachverkäufer für Textilien und Bekleidung insbesondere für die Lagerbestände und die Neubestellungen verantwortlich. Sie versehen außerdem die Produkte mit Preisschildern, räumen Produkte zurück in die Regale und achten darauf, dass die Geschäftsräume sauber sind.

In vielen Geschäften sind Fachverkäufer für Textilien und Bekleidung auch für verkaufsfördernde Maßnahmen mitverantwortlich und richten die Verkaufsräume entsprechend her. Außerdem gehören die Inventur und die Reklamation zum Aufgabenfeld des Fachverkäufers.

Wo arbeiten Fachverkäuferinnen für Textilien und Bekleidung?

Fachverkäuferinnen für Textilien und Bekleidung arbeiten in Bekleidungsfachgeschäften und in Kaufhäusern mit entsprechenden Fachabteilungen. Sie können auch in Fachgeschäften für Haus- und Küchenwäsche eine Anstellung finden oder für einen Versandhandel tätig sein.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Fachverkäufer/-in für Textilien und Bekleidung
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 2.443 €
Bayern: 2.384 €
Berlin: 2.250 €
Brandenburg: 2.120 €
Bremen: 2.282 €
Hamburg: 2.404 €
Hessen: 2.426 €
Mecklenburg-Vorpommern: 2.095 €
Niedersachsen: 2.218 €
Nordrhein-Westfalen: 2.342 €
Rheinland-Pfalz: 2.310 €
Saarland: 2.266 €
Sachsen: 2.124 €
Sachsen-Anhalt: 2.111 €
Schleswig-Holstein: 2.204 €
Thüringen: 2.123 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Fachverkäufer für Textilien und Bekleidung?

Eine abgeschlossene Ausbildung als Verkäufer im Einzelhandel oder Einzelhandelskaufmann ist die ideale Voraussetzung für eine Karriere als Fachverkäufer für Textilien und Bekleidung – insbesondere, wenn die Ausbildung in der Textilbranche abgeschlossen wurde. Viele Unternehmen stellen jedoch auch Personen ohne abgeschlossene Ausbildung ein, sofern Erfahrungen im Verkauf in Modegeschäften nachgewiesen werden können.

In großen Kaufhäusern oder Modehäusern besteht die Möglichkeit, mit genügend Berufserfahrung zum Abteilungsleiter, Filialleiter oder Store Manager aufzusteigen. Ein abgeschlossenes Studium im Bereich Handelsbetriebswirtschaft oder Modedesign kann spätere Aufstiegschancen begünstigen.

Welche Eigenschaften sollte eine Fachverkäuferin für Textilien und Bekleidung mitbringen?

Fachverkäuferinnen für Textilien und Bekleidung sollten nicht nur ein Verkaufstalent sein, sondern auch Teamgeist besitzen. Außerdem profitieren sie von einer selbstständigen Arbeitsweise und sprachlichem Geschick. Neben einer gewissen Stressresistenz müssen Fachverkäuferinnen für Textilien und Bekleidung auch körperlich belastbar sein, da sie einen Großteil ihrer Arbeitszeit im Stehen verbringen.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
2.339 €
 
7–9 Jahre
2.194 €
 
3–6 Jahre
2.161 €
 
< 3 Jahre
2.134 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
2.632 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
2.496 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
2.395 €
 
< 100 Mitarbeiter
2.251 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:

Jobangebote für Fachverkäufer/-in für Textilien und Bekleidung

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden