Was verdient eigentlich ein …?
3.613 €
5.700 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 6.429 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Financial-Analyst/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Financial-Analyst/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Financial-Analyst/-in – Berufsbild

Ein Financial Analyst bzw. eine Financial Analystin, oft auch als Finanzanalyst/-in bezeichnet, arbeitet häufig in Banken und anderen Unternehmen der Finanzbranche, aber auch in Finanzabteilungen von Firmen aller Branchen. Der Kern der Tätigkeit als Financial Analyst ist im weitesten Sinne die Analyse finanzieller Prozesse und Vorgänge, um eine verlässliche Basis für Investitionen und finanzielle Entscheidungen aller Art zu liefern.

Die Aufgaben eines Financial Analyst

Finanzanalysten in Banken konzentrieren sich in ihrer Arbeit häufig auf einen Schwerpunkt. Dabei gibt es Analysten, die sich auf die Analyse von Märkten wie den Kapitalmarkt oder den Geldmarkt fokussieren, andere analysieren Finanzinstrumente oder Finanzierungsinstrumente und wiederum andere kümmern sich vornehmlich um Kredite und die damit zusammenhängenden Kreditrisiken.

In Unternehmen hingegen liegt der Fokus eines Financial Analyst auf der finanzwirtschaftlichen Analyse der eigenen Firma. Darüber hinaus kann auch zu den Aufgaben gehören, die allgemeine Marktentwicklung und soweit möglich die Finanzen der Konkurrenz auszuwerten.

Anforderungen an Finanzanalysten und weitere Tätigkeiten

Um diesen Beruf professionell ausüben zu können sind umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen der Bilanzanalyse, der Bewertungsmethoden und der Finanzmathematik erforderlich. Nur dann können auch Aufgaben wie die Konsolidierung von Reportings und Abschlüssen, Planungsrechnungen oder Forecasts adäquat erledigt werden. Mit seiner Expertise muss der Financial Analyst den Vorstand bzw. die Geschäftsführung sowie bei Bedarf auch andere Abteilungen in finanzwirtschaftlichen Fragen und Themen beraten.

Ausbildung zum Financial Analyst

In der Regel haben Finanzanalysten ein Studium der Betriebswirtschaftslehre oder der Volkswirtschaftslehre abgeschlossen und anschließend noch eine fachspezifische Zusatzausbildung absolviert. Kurse zum Certified European Financial Analyst (CEFA), Certified International Investment Analyst (CIIA) oder zum Chartered Financial Analyst (CFA) sind Beispiele für diese zusätzliche Ausbildung.

Neben der Ausbildung ist vielfach auch die Zugehörigkeit zu einem Berufsverband ein Qualitätsmerkmal eines Financial Analyst. Mitglieder von Verbänden, die zum europäischen Analystenverband EFFAS gehören, versichern, sich an einen Verhaltenskodex zu halten, der ethischen Standards folgt, die dem Investorenschutz dienen sollen.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Financial-Analyst/-in

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen