Was verdient eigentlich ein …?

Jobangebote für Kulturwissenschaftler/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Kulturwissenschaftler/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Kulturwissenschaftler/-in – Berufsbild

Kulturwissenschaftlern steht ein breites Spektrum an Berufsmöglichkeiten offen. Allgemein gesprochen ist ein Kulturwissenschaftler bzw. eine Kulturwissenschaftlerin mit der Beschreibung und Analyse von kulturellen Prozessen beschäftigt. Besonders relevant hierfür sind die Bereiche Kunst, Musik, Kommunikation, Literatur, Theater, Ethnologie, Sprachen und Medien.

Konkrete Einsatzfelder sind beispielsweise das Kunst-, Kultur- und Ausstellungsmanagement, Medien- und Kulturpädagogik, der journalistische Bereich sowie Forschung und Lehre.

Aufgabengebiete rund um die Kultur

Wer im Kulturmanagement tätig ist, entwickelt beispielweise als Veranstaltungsmanager Konzepte für Events und Freizeitveranstaltungen. Bei den Veranstaltungen handelt es sich zum Beispiel um Filmfestivals, Stadtfeste oder Sportveranstaltungen. Ein weiteres Aufgabengebiet in diesem Bereich ist das Kunst- und Ausstellungsmanagement, zu dem neben der Konzeption von Ausstellungen und Führungen auch die Verwaltung von Sammlungsobjekten zählt.

Sind Kulturwissenschaftler im Journalismus tätig, so recherchieren sie typischerweise kulturelle sowie sozial- und kulturhistorische Themen, die in Form von Fachbeiträgen oder Reportagen veröffentlicht werden. Daneben kann zu den Aufgaben von Kulturwissenschaftlern in einem Verlag das Prüfen von Manuskripten und die Betreuung von Autoren zählen. Ein weiteres Aufgabenfeld für einen Kulturwissenschaftler im Bereich der Medien ist die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, bei der es um die Vorbereitung von Presseterminen, das Führen von Pressegesprächen und das Verfassen von Pressemitteilungen geht.

Auf dem Gebiet der Medien- und Kulturpädagogik werden von Kulturwissenschaftlern u. a. museumspädagogische Konzepte für Museen oder Galerien erarbeitet. Darüber hinaus erstellt ein Kulturwissenschaftler pädagogische Konzepte für Workshops, bei denen es um die Auseinandersetzung mit kulturellen Ausdrucksformen wie einer Theateraufführung geht. In der Erwachsenenbildung organisieren und leiten Kulturwissenschaftler Vorträge und Seminare zu Themen wie Literatur, Baukunst oder Interkulturalität.

Im Bereich der wissenschaftlichen Forschung analysiert ein Kulturwissenschaftler kulturelle Prozesse und vergleicht diese beispielsweise in unterschiedlichen Kulturräumen oder Zeiten. Hierbei arbeiten die Forscher häufig mit Wissenschaftlern anderer Disziplinen wie der Psychologie, Soziologie, Politik oder Kommunikationswissenschaft zusammen. Sie veröffentlichen Forschungsergebnisse und nehmen an Tagungen und Kongressen teil. An der Hochschule gibt ein Kulturwissenschaftler Lehrveranstaltungen, betreut Studierende beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten und nimmt Prüfungen ab.

Ausbildung und Voraussetzungen

Dem breiten Aufgabenspektrum von Kulturwissenschaftlern entsprechend ist das Studienangebot ebenfalls sehr vielfältig und umfasst zum Beispiel die Themen kulturelle Bildung, demografischer Wandel oder Kultur und Wirtschaft. Einen entsprechenden Studienabschluss erwirbt man einerseits, indem man Kulturwissenschaften als eigenständiges Fach studiert. Eine andere Möglichkeit ist die Wahl von Kulturwissenschaften als Schwerpunkt, beispielsweise im Studiengang der Europa-Studien.

In einem Studium dieser Fachrichtungen erlernen angehende Kulturwissenschaftler die Grundlagen der Kulturwissenschaft, der Kommunikations- und Medienwissenschaft, der Ethnologie, der Kulturtheorie sowie der Kulturgeschichte und die spezifischen Methoden dieser Wissenschaft. Daneben können auch Wahlpflichtmodule wie beispielsweise Philosophie, Psychologie oder eine Fremdsprache zu belegen sein, wobei sich das Angebot von Hochschule zu Hochschule unterscheidet. In welchem Bereich ein Kulturwissenschaftler letztendlich arbeiten wird, hängt stark von den jeweiligen Studienschwerpunkten bzw. der Kombination der Studienfächer ab.

Für eine Tätigkeit im Journalismus ist meist zusätzlich zum abgeschlossenen Studium eine praktische journalistische Qualifikation wie ein Volontariat notwendig. Wer als Kulturwissenschaftler Führungspositionen wahrnehmen möchte, benötigt hierfür häufig ein abgeschlossenes Masterstudium. Die kulturwissenschaftliche Tätigkeit in Forschung und Lehre erfordert in der Regel mindestens einen Masterabschluss, ggf. auch die Promotion oder Habilitation. Letztlich sind Kulturwissenschaftler sehr breit ausgebildete Personen, die in vielen Berufen und Branchen Erfolg haben können.

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen