Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen
 
3.225 €
4.860 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 3.723 Datensätze

 

Jobangebote für Maschinenbauer/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Maschinenbauer/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig Jobangebote sowie Informationen zum Thema Gehalt und Karriere per E-Mail. Diese können jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Maschinenbauer/-in – Berufsbild

Der Maschinenbau und demnach auch die entsprechende Tätigkeit als Maschinenbauer ist ein Zweig der Industrie und entstand aus dem Handwerk der Metallbearbeitung durch Schlosser und Schmiede. Neben ihrer Tätigkeit als Feinmechaniker sind Maschinenbauer für die Wartung und Reparatur von Maschinen zuständig. In der Ausführung muss der Maschinenbauer über handwerkliche Fähigkeiten verfügen, die es ihm ermöglichen, große und kleine Maschinen aktiv herzustellen, sprich durch Schweißen und Schlossern.

Außerdem muss der Maschinenbauer Produkte anfertigen, die die Schnitt-, Umformungs- und Stanztechnik erfordern. Maschinenbauer sind daher in Betrieben tätig, die Werkzeuge und Maschinen herstellen und ausliefern oder direkt vor Ort produzieren. Es ist also notwendig, als Maschinenbauer nach einer Zeichnung zu arbeiten, die Maschine justieren und führen zu können, das nötige Wissen im Bereich der Metalltechnik, also das Messen und Prüfen, zu besitzen und die Zerspanungstechnik zu beherrschen. Neben diesen Kompetenzen muss der Maschinenbauer die Fähigkeit besitzen, Oberflächen zu behandeln und zu veredeln, die Geräteelektronik kennen, gegebenenfalls CNC-Kenntnisse besitzen und sowohl Schnitt- und Stanzwerkzeuge als auch Biegerwerkzeuge fachgerecht zu benutzen.

Als Maschinenbauer muss man dementsprechend ein gewisses Maß an körperlicher Kraft besitzen und gleichzeitig auch die Feinmotorik für kleinere Arbeiten besitzen. Die dreijährige Berufsausbildung umfasst dabei die Schulung all dieser Gebiete. Es obliegt aber dem Auszubildenden, sich auch später fortzubilden und Lehrgänge zu besuchen.

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen