Was verdient eigentlich ein …?
3.404 €
4.628 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 187 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Maschinenbautechniker/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Maschinenbautechniker/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Maschinenbautechniker/-in – Berufsbild

Um als Maschinenbautechniker/ Maschinenbautechnikerin tätig sein zu können, muss man eine entsprechende Weiterbildung absolviert haben. Der liegt meist eine Ausbildung als Techniker/Technikerin zugrunde. Die Weiterbildung dauert in der Regel zwei Jahre (Vollzeit) beziehungsweise vier Jahre (Teilzeit) und kann auch per Fernunterricht absolviert werden. Dann handelt es sich um dreieinhalb Jahre Unterricht, in dem der angehende Maschinenbautechniker/ die Maschinenbautechnikerin die nötigen Kompetenzen erwirbt. Ansonsten wird die Weiterbildung an einer Fachschule absolviert.


Die Hauptaufgabe besteht darin, Maschinen und Anlagen zu entwickeln, zu berechnen und zu konstruieren. Dabei kann es sich um Maschinen und Anlagen in den unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen handeln. Auch der Anwendungszweck ist dabei nicht begrenzt. Maschinenbautechniker/ Maschinenbautechnikerinnen arbeiten meistens eng mit entsprechenden Ingenieuren zusammen, um Maschinen und Anlagen zu entwerfen. Auch einzelne Systemteile können dabei von ihnen entwickelt werden.

Neben der Fertigung und Montage von ganzen Maschinen beziehungsweise Anlagen oder einzelnen Teilen gehört auch die Kontrolle und Wartung dieser Maschinen. Nach der Montage prüfen sie regelmäßig die Funktionstüchtigkeit, korrigieren Fehler und optimieren die Prozessabläufe. Außerdem muss man auch die Qualität der jeweiligen Produkte prüfen.

Zu den Aufgaben eines Maschinenbautechnikers/ einer Maschinenbautechnikerin gehört es ebenfalls, das nötige Material bereitzustellen beziehungsweise neu zu ordern. Das bedeutet auch, dass man für eine termingerechte Abgabe der Maschine oder Anlage zu sorgen hat. Um die Funktionalität einer Maschine oder Anlage zu optimieren, muss man zunächst die bisherige Arbeitsweise an der Maschine und der Maschine an sich beobachten und analysieren. Dazu gehört es auch, dass einzelne Prozesse dokumentiert werden.

Anhand der Ergebnisse der Analyse kann man dann Veränderungen vornehmen, die das Arbeiten der und mit der Maschine optimieren und effektiver gestalten. Sollte eine Optimierung nicht möglich sein, berät der Maschinenbautechniker/ die Maschinenbautechnikerin die Unternehmens- oder Betriebsleitung hinsichtlich der Anschaffung neuer Maschinen und Systeme.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Maschinenbautechniker/-in

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen