Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen
 
3.223 €
6.420 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 25.231 Datensätze

 

Jobangebote für Area-Sales-Manager/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Area-Sales-Manager/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in Ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Area-Sales-Manager/-in – Berufsbild

Beim Area-Sales-Manager bzw. bei der Area-Sales-Managerin handelt es sich um eine spezielle Form des Sales-Managers, welche sich auf den Vertrieb innerhalb eines bestimmten geografischen Gebiets konzentriert. Er oder sie ist dafür zuständig, innerhalb der Zielregion die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens gewinnbringend zu vermarkten, Kunden zu akquirieren und den Absatz zu steigern. Inhaltliche Überschneidungen gibt es mit Berufen wie Gebietsverkaufsleiter, Bezirksleiter oder Regionalverkaufsleiter.

Planen, steuern, kontrollieren – die Aufgaben einer Area-Sales-Managerin

Der Beruf der Area-Sales-Managerin dreht sich um mehr als nur um Verkaufszahlen, denn das Erreichen regionaler Vertriebsziele erfordert mehrere Teilschritte: Zunächst einmal gilt es, eine Kundenbasis aufzubauen, welche auch gepflegt und weiterentwickelt werden muss. Hierfür entwickelt die Area-Sales-Managerin Strategien für die Kundenakquise und den Produktvertrieb und kontrolliert diese regelmäßig. Dabei werden nicht nur die Absatzzahlen, sondern auch aktuelle Marktentwicklungen und die Aktivität der Mitbewerber immer im Auge behalten.

Als Vertriebsmitarbeiterin im Außendienst bildet die Area-Sales-Managerin die Schnittstelle zwischen dem Unternehmen und den Kunden innerhalb ihrer Region. Sie benötigt daher ein gutes Verständnis der Kundenbedürfnisse. Hierfür holt sie regelmäßig Feedback und Marktforschungsergebnisse ein und führt selbst Marktforschungen durch. Auf diese Weise kann die Kundenzufriedenheit sichergestellt werden, welche für den erfolgreichen Produktabsatz unerlässlich ist.

Wenn die Area-Sales-Managerin zudem Personalverantwortung hat, gehört zu ihren Aufgaben auch die Rekrutierung und Schulung neuer Vertriebsmitarbeiter und die Zuteilung von Teilregionen an die Teammitglieder.

Wo arbeiten Area-Sales-Manager?

Das Vertriebsgebiet von Area-Sales-Managern kann je nach Unternehmen oder Branche sehr unterschiedlich sein. Denn regionale Vertriebsleiter werden in allen Wirtschaftszweigen gebraucht – nicht nur in den klassischen Handels-, Industrie- oder Handwerksbetrieben. Es kann also sein, dass man für eine bestimmte Stadt, ein Bundesland, das Nachbarland oder gar einen Kontinent verantwortlich ist. Dementsprechend ist es sehr wahrscheinlich, dass das eigene Büro für Außendiensteinsätze verlassen werden muss.

Wie wird man Area-Sales-Manager und wie sind die Karrierechancen?

Praktische Erfahrungen zählen mehr als theoretische Studienkenntnisse: Um Area-Sales-Manager zu werden, ist eine betriebswissenschaftliche Ausbildung oder ein Studium zwar von Vorteil, aber kein Muss. Viel wichtiger ist es, bereits Erfahrungen im Vertrieb gesammelt zu haben und geeignete Persönlichkeitsmerkmale mitzubringen. Mit wachsender Erfahrung besteht dann die Möglichkeit, größere Vertriebsbereiche zu verantworten.

Zudem bieten Arbeitgeber oft eine betriebsinterne Ausbildung oder Weiterbildung an, um ihre Vertriebsmitarbeiter mit den Produkten vertraut zu machen und sie optimal auf die Vertriebsregion vorzubereiten.

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen