Gehaltsspanne: Informationselektroniker/-in in Deutschland

 
3.243 €
3.632 €
4.066 €
25%
50%
25%
  • 3.632 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.243 € (Unteres Quartil) und 4.066 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Informationselektroniker/-in

 

Informationselektroniker bzw. Informationselektronikerinnen sind für die Installation, Reparatur und Wartung von informationstechnischen Systemen und Geräten wie DVD-Player, Digitalkameras, Computer und TV-Anlagen zuständig. Sie verkaufen außerdem Geräte und sorgen dafür, dass die Technik und Hardware einwandfrei funktioniert. Zudem schulen sie die Benutzer im Umgang mit Geräten und Anwendungen.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Informationselektroniker/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Aufgabenbereich eines Informationselektronikers ist äußerst vielfältig. Er arbeitet entweder im Bereich Bürosystemtechnik oder im Bereich Geräte- und Systemtechnik. Im Bereich Bürosystemtechnik installiert der Informationselektroniker beim Kunden die verkauften Geräte, Systeme und Anlagen wie Drucker, Scanner, Faxgeräte, Computer und Fernseher. Dazu muss er die Stromversorgung installieren, die einzelnen Geräte miteinander verknüpfen und die entsprechende Software auf den Geräten einrichten. Hierzu müssen sich Informationselektroniker mit unterschiedlicher Treibersoftware, Hardware und den gängigen Programmiersprachen auskennen. Sind alle Geräte und Systeme installiert, weist der Informationselektroniker die Kunden in die Bedienung der Geräte und Programme ein und steht ihnen stets als erster Ansprechpartner zur Verfügung. Des Weiteren ist er für die anschließende Betreuung der Kunden zuständig. Funktioniert ein technisches Gerät nicht mehr, versucht der Informationselektroniker zunächst in einem telefonischen Gespräch das Problem zu identifizieren und zu beheben. Lässt sich das Problem nicht telefonisch lösen, wird das defekte Gerät in der Werkstatt repariert oder ganz ausgetauscht.

Im Bereich der Geräte- und Systemtechnik (Radio-, Fernsehtechnik und Unterhaltungselektronik) nimmt der Informationselektroniker unter anderem Anlagen der Breitbandkommunikation in Betrieb und führt Entstörungsmaßnahmen durch.

Weitere Aufgaben sind:

  • Führung von Beratungs- und Verkaufsgesprächen
  • Durchführung von Schulungen
  • Bau von elektronischen Baugruppen, Messgeräten und Antennenanlagen
  • Installation von Smart-Home-Systemen

Wo Informationselektroniker arbeiten

Informationselektroniker arbeiten überwiegend in Werkstätten von Service-Unternehmen, in Softwarehäusern oder in Betrieben des Informationstechnikerhandwerks. Darüber hinaus finden sie bei Herstellern von Bürosystemen, im Einzelhandel oder bei Rundfunkveranstaltern eine Anstellung.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Informationselektroniker/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 3.803 €
Bayern: 3.711 €
Berlin: 3.502 €
Brandenburg: 3.193 €
Bremen: 3.553 €
Hamburg: 3.742 €
Hessen: 3.777 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.122 €
Niedersachsen: 3.468 €
Nordrhein-Westfalen: 3.645 €
Rheinland-Pfalz: 3.596 €
Saarland: 3.526 €
Sachsen: 3.204 €
Sachsen-Anhalt: 3.167 €
Schleswig-Holstein: 3.431 €
Thüringen: 3.200 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Ausbildung und Weiterbildungsmöglichkeiten

Um in diesem Beruf zu arbeiten, wird meist eine abgeschlossene Ausbildung zur Informationselektronikerin vorausgesetzt. Die Berufsausbildung dauert in der Regel 3,5 Jahre und kann mit den Schwerpunkten Bürosystemtechnik oder Geräte- und Systemtechnik absolviert werden.

Informationselektronikerinnen, die eine berufliche Weiterbildung anstreben, haben mehrere Möglichkeiten: Zum einen können sie eine Meisterweiterbildung zur Informationstechnikermeisterin absolvieren. Zum anderen ist eine Technikerweiterbildung im Bereich Elektrotechnik sinnvoll. Informationselektronikerinnen mit schulischer Hochschulzugangsberechtigung können zudem ein grundständiges Studium in den folgenden Fachrichtungen beginnen:

Zudem können Informationselektronikerinnen aus einer Vielzahl an Anpassungsweiterbildungen wählen. Der regelmäßige Besuch solcher Lehrgänge ist wichtig, um das fachliche Wissen stets auf den neusten Stand zu bringen. Folgende Themenbereiche sind dabei unter anderem sinnvoll:

  • Informationstechnik, Kommunikationstechnik
  • Elektrotechnik
  • Bildtechnik, Tontechnik, Kameratechnik
  • Softwareentwicklung
  • Normen und Prüfbestimmungen

Diese Kompetenzen sollte eine Informationselektronikerin mitbringen

Eine Informationselektronikerin besitzt ein ausgeprägtes technisches Verständnis sowie handwerkliches Geschick. Sie arbeitet stets sorgfältig und selbstständig und beweist im Kundenkontakt ihre kommunikativen Kompetenzen sowie ihre Serviceorientierung.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
3.694 €
 
7–9 Jahre
3.377 €
 
3–6 Jahre
3.257 €
 
< 3 Jahre
3.163 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
4.501 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.157 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.822 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.369 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Informationselektroniker/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden