Was verdient eigentlich ein …?
2.357 €
4.119 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 547 Datensätze

Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Anzeigenberater/-in (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Anzeigenberater/-in per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Anzeigenberater/-in – Berufsbild

Wer als Anzeigenberater beziehungsweise Anzeigenberaterin tätig sein möchte, hat leider nicht die Möglichkeit, eine geregelte Ausbildung zu diesem Beruf zu machen. Es gibt aber viele Wege, Zugang zu diesem Berufsfeld zu erlangen. So stellt zum Beispiel die kaufmännische Ausbildung oder ein entsprechendes Studium eine gute Zugangsmöglichkeit dar. Eine duale Ausbildung ist dabei sinnvoll und kann im Bereich Medien absolviert werden. Die dazugehörige Berufserfahrung qualifiziert einen dann, als Anzeigenberater beziehungsweise Anzeigenberaterin tätig zu sein.


Dabei kann man dann in den Anzeigenabteilungen von Medienhäusern arbeiten. Vor allem Zeitschriften- und Medienverlage stellen eine Beschäftigungsmöglichkeit dar. Die Hauptaufgabe besteht darin, Kunden hinsichtlich möglicher Werbemaßnahmen via Anzeigen zu beraten. Wer ein Produkt oder eine Ware vermarkten will, ist oft mit einer Flut von Möglichkeiten überschwemmt. Die richtige Plattform entscheidet dann darüber, ob die Werbung effektiv ist oder nicht. Als Anzeigenberater beziehungsweise Anzeigenberaterin hilft man den Kunden, eine effiziente Werbemaßnahme zu finden.

Die Gestaltung einer Anzeige ist dabei das A und O. Man berät Kunden also, welche Schriften, Fotos oder Logos wann in welchen Anzeigen verwendet werden sollten und wo diese dann veröffentlicht werden sollten. Es ist wichtig, dabei immer zu bedenken, welche Zielgruppe erreicht werden soll. Durch eine kaufmännische Ausbildung hat man das nötige Wissen, diese Zielgruppen zum einen auszumachen und zum anderen herauszufinden, wie diese am besten erreicht werden können. Außerdem ist man in dem Verkauf von Werberaum in elektronischen und Printmedien tätig.

Das bedeutet, dass man zum Beispiel auf Internetseiten den Werberaum verwaltet und entsprechend Verträge mit Kunden aushandeln muss. Diese Kunden muss man außerdem als Anzeigenberater beziehungsweise Anzeigenberaterin akquirieren. Als Verkäufer ist man dann auch als Ansprechpartner tätig und beantwortet Fragen hinsichtlich der Produktion und Gestaltung sowie des Ablaufes. Hinzu kommt, dass man als Anzeigenberater/ Anzeigenberaterin die Datenbank mit den Adressen der Kunden verwaltet und auch stets die Konkurrenz analysiert.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Anzeigenberater/-in
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen