Gehaltsspanne: Clubmanager/-in in Deutschland

 
3.333 €
3.772 €
4.268 €
25%
50%
25%
  • 3.772 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.333 € (Unteres Quartil) und 4.268 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Clubmanager/-in

 

Auf dem Golfplatz, im Fitnessstudio oder einer Bar – Clubmanager und Clubmanagerinnen sind für die Organisation des Tagesbetriebs verantwortlich und übernehmen weitere Fach- und Führungsaufgaben in ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld. Ziel ist ein effizientes Geschäft sowie zufriedene Kundschaft und Mitarbeitende.

Clubmanager arbeiten häufig mit Fitnesstrainerinnen, Service-Mitarbeitern, Sport- und Gesundheitstrainerinnen sowie dem Head Office einer Filiale zusammen. Weitere Bezeichnungen für die Berufstätigkeit können ebenfalls Studioleiterin oder auch Filialleiter sein.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Clubmanager/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Arbeitsalltag einer Clubmanagerin

Die Clubmanagerin kennt das Tagesgeschäft im Club oder Studio und plant entsprechend den Personaleinsatz bzw. trifft weitere organisatorische und administrative Entscheidungen, sodass der Club stets optimal ausgestattet ist und ein zufriedener Aufenthalt der Kundschaft garantiert werden kann. Als Studioleiterin ist sie nicht nur hinter den Kulissen tätig, sondern auch vor Ort im direkten Kontakt mit Mitarbeitenden und Kundinnen. Sie berät Interessierte zu einer Mitgliedschaft, kann die Leistungen und Vorteile des Clubs präsentieren und ebenfalls Hilfestellung bei möglichen Aktivitäten, beispielsweise beim Golf spielen oder beim Trainieren an einem bestimmten Fitnessgerät, geben. Die Clubmanagerin übernimmt nicht nur Verantwortung, sondern zeigt ebenfalls Initiative und greift auf umfangreiches Fachwissen in ihrem Bereich zurück. Im Bereich Fitness ist sie über effiziente und gesunde Trainingsmaßnahmen im Bilde, als Managerin eines Bootsclubs kennt sie sich zum Beispiel auf dem Gebiet Wassersicherheit aus.

Daher ist sie zudem in der Lage, das Team anzuleiten und die Beschäftigten individuell zu fördern. Sie führt regelmäßig Mitarbeitergespräche und sorgt dafür, dass auftretende Probleme gelöst werden und eine motivierte Arbeitsatmosphäre im Club herrscht. Außerdem stellt sie sicher, dass alle Bestimmungen zu Hygiene und Sicherheit eingehalten werden. Die Clubmanagerin arbeitet jederzeit an Verbesserungsmöglichkeiten der Arbeitsabläufe und plant Veranstaltungen und Marketingmaßnahmen, welche die Attraktivität des Clubs steigern. Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen des Head Office, beispielsweise der Customer-Success-Managerin oder der Marketing-Managerin, entwickelt sie kreative und innovative Konzepte. Dabei hält die Clubmanagerin entsprechende Verantwortliche auf dem aktuellen Stand, schildert Schwierigkeiten und hält Lösungen sowie Ideen für Events parat.

Wo arbeitet ein Clubmanager?

Der Arbeitsbereich eines Clubmanagers kann je nach Art und Ausrichtung des Clubs ganz unterschiedlich ausfallen. Viele Clubmanager sind in Sportsclubs und Fitnessstudios tätig und dort sowohl auf der Fläche als auch im Verwaltungsbereich zugegen. Ein weiteres mögliches Arbeitsumfeld ist ein Country bzw. Golf Club oder ein Bootsclub. Ebenfalls kann der Clubmanager eine Bar bzw. eine Lounge oder eine Discothek leiten und ggf. auch in einem Hotel beschäftigt sein.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Clubmanager/-in
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 3.949 €
Bayern: 3.854 €
Berlin: 3.637 €
Brandenburg: 3.316 €
Bremen: 3.690 €
Hamburg: 3.886 €
Hessen: 3.922 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.243 €
Niedersachsen: 3.602 €
Nordrhein-Westfalen: 3.785 €
Rheinland-Pfalz: 3.734 €
Saarland: 3.662 €
Sachsen: 3.327 €
Sachsen-Anhalt: 3.290 €
Schleswig-Holstein: 3.563 €
Thüringen: 3.324 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Berufliche Voraussetzungen für die Tätigkeit als Clubmanagerin

Verschiedene Wege führen zum Beruf der Clubmanagerin. Im Fitnessbereich ist zum Beispiel eine vorangegangene Ausbildung zur Sport- und Gesundheitstrainerin oder Personal Trainerin sinnvoll, um mit den Arbeitsabläufen und dem Fachgebiet in Berührung zu kommen und erste Erfahrungen zu sammeln. Verschiedene Fitnessstudios bieten Trainee-Programme an, wobei die Weiterbildung zur Clubmanagerin mit dem Erwerb eines IST-Zertifikats abgeschlossen wird. Zudem besteht die Möglichkeit, weitere B-Lizenzen zu erhalten, beispielsweise als Sales und Service Expert (IST) oder auf dem Feld Eventmanagement und Promotion. Einige Studios setzen auch ein abgeschlossenes Studium voraus. Naheliegende Studiengänge sind beispielsweise Fitnessökonomie, Sportmanagement oder Fitnesswissenschaft. Ein duales Studium ist ebenfalls möglich.

Außerdem sollte eine Clubmanagerin betriebswirtschaftliche Kenntnisse aufweisen und bereits Erfahrung im Betrieb gesammelt haben, ggf. sogar in einer leitenden Position. Eine Golf-Clubmanagerin kann sich im Golfbetriebsmanagement aus- und weiterbilden und Erfahrungswerte etwa als Golfbetriebswirtin (DGV), Ausbilderin und Platzrichterin oder Golfbetriebsassistentin sammeln.

Diese persönlichen Qualitäten besitzt ein Clubmanager

Ein Clubmanager besitzt Führungskompetenzen wie Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein. Er ist in der Lage, seine Mitarbeitenden zu motivieren und anzuleiten. Für Konflikte und Hindernisse findet er kreative Lösungen. Als Manager arbeitet er strukturiert und verfügt über eine wirtschaftliche Denkweise, die ihn dazu befähigt, ständig an der Optimierung des Clubs sowie an der Weiterentwicklung und Förderung des Personals zu arbeiten. Der Clubmanager ist belastbar, flexibel und ebenfalls zur Arbeit an Wochenenden und in Schichten bereit. Er kann sich für sein Fachgebiet begeistern und hat Freude am Umgang und der Zusammenarbeit mit Menschen.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
3.792 €
 
7–9 Jahre
3.541 €
 
3–6 Jahre
3.469 €
 
< 3 Jahre
3.415 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
4.586 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
3.947 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
3.823 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.644 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Clubmanager/-in

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden