Was verdient eigentlich ein …?
Berechnung nicht möglich.
Nicht genügend Datensätze vorhanden.
Verdienen Sie genug?

In 2 Minuten wissen Sie mehr.

Jobangebote für Economist (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Economist per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Economist – Berufsbild

Möchte man als Economist beziehungsweise Economistin tätig sein, muss man ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule absolvieren. Dabei kann man das Fach der Ökonomie als eigenständiges Fach studieren oder im Rahmen eines zwei-Fach-Bachelors beziehungsweise als Schwerpunkt bei den Verwaltungs-, Management- oder Wirtschaftspädagogik-Studiengängen studiert werden. Das Studium bis zu dem Bachelor-Abschluss dauert in der Regel drei, maximal vier Jahre. Wer später in dem Bereich eine spezialisierte Aufgabe oder eine Führungsposition übernehmen möchte, muss außerdem ein bis zwei Jahre weiter studieren, um dann den Master-Abschluss zu erreichen.


Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums kann man in der öffentlichen Verwaltung, bei Verbänden, Kammern und bei Banken tätig sein. Außerdem ist die Beschäftigung bei Versicherungen, in der Unternehmensberatung sowie der Meinungs- und Marktforschung möglich. Darüber hinaus kann man auch an Hochschulen eine Anstellung finden. Als Economist beziehungsweise Economistin beschäftigt man sich mit gesamtwirtschaftlichen und betriebsübergreifenden Problemen und bemüht sich auf der Grundlage der weitreichenden Fähigkeiten Lösungen zu finden.

In einem Unternehmen kann man außerdem in den verschiedenen Abteilungen tätig sein. So kann man zum Beispiel in dem Bereich Marketing und Vertrieb dafür zuständig sein, verkaufsfördernde Maßnahmen zu entwerfen. Dabei muss man außerdem Großkunden im Außendienst betreuen sowie die Organisation des Verkaufes übernehmen. Ist man in der Abteilung für das Rechnungs- und Finanzwesen angestellt, so muss man sowohl die Kapitalbeschaffung als auch Kapitalverwendung verantworten. Dazu stellt man als Economist beziehungsweise Economistin Finanzierungspläne auf, fertigt Gewinn- und Verlustrechnungen an und erstellt Bilanzen. Auch die Geschäfts- und Finanzbuchhaltung obliegt einem in dieser Funktion.

Ist man hingegen in dem Bereich der Datenverarbeitung und Organisation beschäftigt, muss man sich mithilfe der EDV um die Arbeitsabläufe und den Informationsfluss kümmern. Außerdem ist die Beschäftigung in der Logistik und Materialwirtschaft, der Öffentlichkeitsarbeit sowie im Personalwesen denkbar. In der Wissenschaft erstellen Economisten und Economistinnen Prognosen der wirtschaftlichen Entwicklungen.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Gehalt in Ihrem Beruf:
Gehalt Economist

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen