Gehaltsspanne: Sommelier / Sommelière in Deutschland

 
3.701 €
4.217 €
4.805 €
25%
50%
25%
  • 4.217 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.
  • 3.701 € (Unteres Quartil) und 4.805 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.
  • Die berechneten Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf (unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung etc.).
Was verdienen andere Personen in Ihrer Position? Detaillierter Gehaltsvergleich
Bruttogehalt:
 

Sommelier / Sommelière

 

Sommeliers und Sommelièren sind primär für die Auswahl des Weinangebots in der Gastronomie zuständig, häufig sind sie aber auch in der Hotellerie und im Groß- und Einzelhandel zu finden. In der Gastronomie übernehmen sie neben der Gestaltung der Weinkarte auch die Beratung der Gäste und stellen die optimale Lagerung des Weins sicher.

Die Liebe zum Wein verbindet sie mit Winzern und Winzerinnen. Diese sind auf Weingütern beschäftigt und haben die Herstellung und den Vertrieb von Wein zur Aufgabe.

 
Stepstone Gehaltsplaner
Finde jetzt heraus, wie du mehr verdienen kannst.
Gehaltsplaner starten

Jobangebote für Sommelier / Sommelière

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Was macht ein Sommelier?

Zu den Aufgaben eines Sommeliers gehört es, das Weinangebot in gastronomischen Betrieben wie Restaurants und Weinstuben sowie in Fachgeschäften zusammenzustellen und die gewünschten Weinsorten einzukaufen. In Restaurants gestaltet er die Weinkarte und stimmt sie mit der Speisekarte ab. Dafür arbeitet er eng mit der Küchenleitung zusammen. Der Sommelier sorgt dafür, dass der Wein optimal gelagert wird und die richtige Temperatur hat. Zudem dokumentiert und pflegt er den Weinbestand des Restaurants und führt Bestandslisten. Der Sommelier berät die Gäste bei der Auswahl eines Weines, wählt die passenden Gläser aus und bietet den Gästen Geschmacksproben an. Darüber hinaus steht er in Kontakt mit Winzern und Weinhändlern.

Im Handel berät der Sommelier sowohl Privatkunden beim Kauf von Wein als auch Gastronomen hinsichtlich der Gestaltung ihres Weinsortiments. Häufig ist er außerdem für die Zusammenstellung und den Einkauf der Weine zuständig. Der Sommelier organisiert Weinverkostungen, präsentiert den Wein seines Auftraggebers auf Messen und in Onlineshops und bietet ihn dort zum Verkauf an.

Neben Wein kann sich ein Sommelier auch auf andere Getränke spezialisieren, beispielsweise auf Bier, Kaffee, Spirituosen oder Tee.

Mögliche Einsatzgebiete: Gastronomie, Hotellerie und mehr

Sommeliers sind vor allem in der Gastronomie und Hotellerie beschäftigt. Dort arbeiten sie unter anderem in Restaurants und Weinstuben. Auch im Groß- und Einzelhandel mit Getränken sind sie zu finden.

Der große Gehaltsvergleich: Check mal, wo du stehst
Verdiene ich eigentlich genug? Wir bringen Klarheit in den Gehaltsdschungel und verraten dir, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen.
Gehälter nach Bundesland: Sommelier / Sommelière
Bruttogehalt:
Baden-Württemberg: 4.416 €
Bayern: 4.309 €
Berlin: 4.066 €
Brandenburg: 3.708 €
Bremen: 4.126 €
Hamburg: 4.345 €
Hessen: 4.386 €
Mecklenburg-Vorpommern: 3.626 €
Niedersachsen: 4.028 €
Nordrhein-Westfalen: 4.232 €
Rheinland-Pfalz: 4.175 €
Saarland: 4.095 €
Sachsen: 3.720 €
Sachsen-Anhalt: 3.678 €
Schleswig-Holstein: 3.984 €
Thüringen: 3.716 €
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
Minimum Maximum
Durchschnitt
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Wie wird man Sommelière?

Für die Tätigkeit als Sommelière ist eine gleichnamige einjährige Weiterbildung erforderlich, die von Fachschulen sowie von der Industrie- und Handelskammer (IHK) angeboten wird. Um zu dieser zugelassen zu werden, sind in den meisten Fällen eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Gastronomie oder im Handel sowie einige Jahre Berufserfahrung notwendig. Auch eine abgeschlossene Ausbildung zur Winzerin macht die Arbeit in diesem Beruf möglich.

Durch eine Weiterbildung zur Restaurantmeisterin können sich Sommelièren neue berufliche Perspektiven schaffen. Auch die folgenden Weiterbildungen sind denkbar:

  • Gastronom/-in
  • Hotelmeister/-in
  • Fachwirt/-in im Gastgewerbe
  • Staatlich geprüfte/-r Betriebswirt/-in im Hotel- und Gaststättengewerbe

Auch ein Studium kann Sommelièren neue Karrierechancen eröffnen. Dafür bieten sich beispielsweise die folgenden Studiengänge an:

Mithilfe von Anpassungsweiterbildungen können Sommelièren ihre beruflichen Kenntnisse in einzelnen Bereichen auffrischen oder vertiefen. Hierfür stehen unter anderem die folgenden Themenbereiche zur Wahl:

  • Restaurantservice und Bankettservice
  • Verkaufstraining
  • Weinseminare
  • Landwirtschaft und Weinbau

Persönliche Voraussetzungen

Wichtige Fähigkeiten für die Arbeit als Sommelière sind unter anderem Kommunikationsstärke und Verhandlungsgeschick sowie ein Interesse an Wein, ein guter Geschmackssinn und eine feine Nase. Auch eine Bereitschaft für Arbeit am Abend und an Wochenenden ist in diesem Beruf wichtig.

 

Gehalt nach Berufserfahrung:

Bruttogehalt:
 
> 9 Jahre
4.318 €
 
7–9 Jahre
3.870 €
 
3–6 Jahre
3.726 €
 
< 3 Jahre
3.617 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
 

Gehalt nach Unternehmensgröße:

Bruttogehalt:
 
> 20.000 Mitarbeiter
5.311 €
 
1.001 – 20.000 Mitarbeiter
4.801 €
 
101 – 1.000 Mitarbeiter
4.301 €
 
< 100 Mitarbeiter
3.646 €
 
 
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden.
 
Diese Berufe könnten für Sie auch interessant sein:
Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden

Jobangebote für Sommelier / Sommelière

Bruttogehalt:
Durchschnittliches Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden