Was verdient eigentlich ein …?
Ergebnisse verbessern - jetzt Ort hinzufügen!
  • Ort hinzufügen
 
2.875 €
4.839 €
25%
50%
25%

Bruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Berechnungsgrundlage: 2.740 Datensätze

 

Jobangebote für Fachkraft für Abwassertechnik (+ 15 km)

Geschätztes Bruttogehalt  
  • Erhalten Sie kostenfrei die neuesten Jobs inkl. Gehaltsangaben zu Fachkraft für Abwassertechnik per E-Mail
    Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse.
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig Jobangebote sowie Informationen zum Thema Gehalt und Karriere per E-Mail. Diese können jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Bitte prüfen Sie nun Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
Gefunden auf:
  • adzuna
  • Jobware
  • kalaydo
  • stellenanzeigen
  • Stepstone

Fachkraft für Abwassertechnik – Berufsbild

Fachkräfte für Abwassertechnik übernehmen die Reinigung von Abwasser sowie die Wartung und die Reparatur von Abwasserrohrsystemen. Auch die Kontrolle der Prozesse und der Wasserqualität fällt hierbei in ihren Aufgabenbereich.

Diese Berufsbezeichnung löste den bis 2002 existierenden Ausbildungsberuf Ver- und Entsorger bzw. Ver- und Entsorgerin der Fachrichtung Abwasser ab.

Was machen Fachkräfte für Abwassertechnik?

Eine wichtige Aufgabe von Fachkräften für Abwassertechnik ist die Reinigung von Abwasser in Kläranlagen. Dabei bedienen sie die technischen Anlagen und Maschinen, führen Messungen durch und analysieren die so erhaltenen Daten. Außerdem entnehmen sie Wasserproben, um diese anschließend im Labor zu untersuchen. Sie kontrollieren die Zusammensetzung des Abwassers und leiten bei einem zu hohen Schadstoffaufkommen entsprechende Maßnahmen ein.

Einen weiteren Arbeitsbereich stellt die Verarbeitung des Klärschlamms dar. Die Fachkräfte für Abwassertechnik bedienen hierfür die entsprechenden Maschinen und pressen den Schlamm. Anschließend entsorgen sie den Schlamm oder übergeben ihn an Landwirte, die ihn dann als Dünger verwenden.

Auch die Wartung der Abwasserrohrsysteme gehört zum Arbeitsalltag der Fachkräfte für Abwassertechnik. Sie reinigen die Rohre, kontrollieren deren Dichtigkeit und reparieren problematische Stellen.

Im Bereich der Schifffahrt sind die Fachkräfte für die Bedienung und die Reparatur der Abwasseranlagen an Bord zuständig.

Da Fachkräfte für Abwassertechnik bei ihrer Arbeit häufig mit Schmutz, Abwasser und Reinigungsmitteln in Kontakt geraten, tragen sie bei einigen Arbeitsschritten Schutzkleidung in Form von Schutzanzügen und Geräten zum Atemschutz.

Wie wird man Fachkraft für Abwassertechnik?

Die Voraussetzung für die Arbeit als Fachkraft für Abwassertechnik ist eine gleichnamige dreijährige Berufsausbildung. Außerdem sind Fähigkeiten wie Sorgfalt, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis wichtig. In einigen Fällen sollten Fachkräfte für Abwassertechnik auch eine Bereitschaft für Schichtarbeit mitbringen.

Wer sich beruflich weiterentwickeln und gegebenenfalls für eine Führungsposition qualifizieren möchte, hat die Möglichkeit, eine Prüfung zum Abwassermeister abzulegen. Zusätzlich sind auch die folgenden Weiterbildungen denkbar:

  • Staatlich geprüfte/-r Techniker/-in für Umweltschutztechnik (mit dem Schwerpunkt Wasserver- und -entsorgung)
  • Umweltschutzfachwirt/-in
  • Technischer/-r Fachwirt/-in
  • Meister/-in für Kreislauf- und Abfallwirtschaft und Städtereinigung

Alternativ stellt mit einer vorhandenen Hochschulzugangsberechtigung auch ein Studium eine Möglichkeit zur Weiterbildung dar. Beispielsweise kann ein Abschluss in den Studiengängen Umwelttechnik, Abfall- und Entsorgungstechnik, Biotechnologie oder Verfahrenstechnik neue berufliche Perspektiven schaffen.

Fachkräfte für Abwassertechnik, die ihre erworbenen Kenntnisse in bestimmten Bereichen vertiefen möchten, können dies mithilfe der folgenden Anpassungsweiterbildungen tun:

Arbeitgeber und Branchen

Fachkräfte für Abwassertechnik finden vor allem in der Abwasserwirtschaft eine Anstellung. Sie arbeiten dort hauptsächlich in Kläranlagen und Sammelkanalisationen. Außerdem sind sie in der öffentlichen Verwaltung sowie in den Bereichen des Maschinen- und Werkzeugbaus und der Schifffahrt tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Details ansehen